Menschen im Rentenalter  (Foto: pixabay/Alexas_Fotos)

Ist das Saarland vom Risiko der Altersarmut betroffen?

Steffani Balle   12.09.2019 | 08:00 Uhr

Wissenschaftler befürchten, dass die Altersarmut in Deutschland deutlich steigen wird. In der aktuellen Bertelsmann-Studie zum Armutsrisiko im Alter sind zwei Gruppen als besonders gefährdet benannt: Alleinerziehende und ältere Frauen. Wie sieht die Situation im Saarland aus?

Audio

Armutsrisiko: Wie sieht die Situation im Saarland aus?
Audio [SR 3, Steffani Balle, 12.09.2019, Länge: 01:13 Min.]
Armutsrisiko: Wie sieht die Situation im Saarland aus?

Interview: "Wir brauchen eine generelle Rentenrefom"
Audio [SR 3, Interview: Nadine Thielen, 12.09.2019, Länge: 04:16 Min.]
Interview: "Wir brauchen eine generelle Rentenrefom"

Nach der aktuellen Bertelsmann-Studie könnte in 20 Jahren mehr als jeder fünfte Mensch im Rentenalter von Armut bedroht sein. Zurzeit ist es knapp jeder sechste. Aus Sicht der Forscher ist eine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung sinnvoll, um Altersarmut entgegenzuwirken. Darüber diskutieren zurzeit Union und SPD. Als armutsgefährdet gilt, wem ein Nettoeinkommen von weniger als 905 Euro zur Verfügung steht.

Mehr zu diesem Thema:

tagesschau.de
Studie zu Altersarmut

Über dieses Thema wurde auch in "GutenMorgen" am 12.09.2019 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen