Rheinland-Pfalz, Mülheim-Kärlich: Das Foto zeigt das Kühlturmsegment des Kernkraftwerks Mülheim-Kärlich.  (Foto: picture alliance/Thomas Frey/dpa)

AKW-Kühlturm wie geplant eingestürzt

  09.08.2019 | 07:35 Uhr

In Mühlheim-Kärlich bei Koblenz ist am 9. August der riesige Turm des früheren Atomkraftwerks abgerissen worden. Einst war er mal mehr als 160 Meter hoch. Nun wurde er über ein Jahr lang Stück für Stück abgetragen. Zum großen Finale wurde die Betonkonstruktion zusammensacken gelassen.

Ein ferngesteuerter Bagger entfernte gezielt mehrere Stützen am unteren Ende des Baus, sodass die zuvor noch rund 80 Meter hohe Betonkonstruktion in sich zusammenstürzte. Unsere Reporterin Jessica Schwandt durfte im Vorfeld nochmal aufs Gelände.

Audio

Ein letzter Besuch auf dem Gelände bevor die Landmarke fällt
Audio [SR 3, Jessica Schwandt, 09.08.2019, Länge: 01:29 Min.]
Ein letzter Besuch auf dem Gelände bevor die Landmarke fällt

Jahrzehntelang hatte der Turm den Anblick des Neuwieder Beckens nördlich von Koblenz dominiert. Seit den 80er-Jahre hatte die Bürgerinitiative Bendorf auf den Abriss hingearbeitet. Mit Erfolg.

Über dieses Thema haben wir auch in "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 09.08.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen