"Keine bessere Kontrolle der Pandemie durch Kinderimpfung"

Michael Friemel   21.09.2021 | 09:11 Uhr

Im SR3-Interview geht der Virologe Hendrik Streeck davon aus, dass wir uns mit Corona-Virus abfinden müssen. Er plädierte weiterhin dafür, dass die Impfung freiwillig bleibt. Die Kinderimpfung sieht er kritisch.

Der Virologe Hendrik Streeck ist im Saarland zu Gast, um sein neues Buch "Hotspot" vorzustellen.

Streeck kritisiert die Forderung nach einem "Freedom-Day" und plädiert für einen "Sommerreifen-Winterreifen-Modus" - im Sommer sollen die Masken fallen, im Winter wieder häufiger aufgesetzt werden.

Streeck: "Keine bessere Kontrolle der Pandemie durch Kinderimpfung"
Audio [SR 3, (c) SR Michael Friemel , 21.09.2021, Länge: 03:33 Min.]
Streeck: "Keine bessere Kontrolle der Pandemie durch Kinderimpfung"

Die Gesellschaft müsse einen Weg finden, sich mit dem Virus abzufinden. Ein wichtiger Baustein dafür seien die Impfungen. Die Impfungen für Kinder sieht er hingegen kritisch. Es dürfe kein Impfdruck aufgebaut werden. Die Pandemie könne durch die Impfung nicht besser kontrolliert werden.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja