Vorstellung Digitaler Impfpass (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild-Pool | Soeren Stache)

Noch ist Geduld gefragt

Steffi Balle   10.06.2021 | 12:45 Uhr

Der Digitale Impfpass soll kommen. Doch wann und wie bekommt man ihn? SR 3-Reporterin Steffi Balle klärt die wichtigsten Fragen.

Wann kommt der Digtale Impfpass?

Dafür braucht es noch Geduld. Das Gesundheitsministerium, Apothekerkammer und Niedergelassene Ärzte stimmen sich nämlich noch miteinander ab, damit der digitale Impfausweis zeitgleich in Apotheken, Arztpraxen und Impfzentren starten kann.

Welche Hürden gibt es noch zu überwinden?

Das Hauptproblem liegt beim Service-Dienstleister für die Übermittlung der ja doch sehr persönlichen Daten, dem Software-Riesen IBM, der den General-Auftrag für die Umsetzung des digitalen Impf-Passes für ganz Deutschland bekommen hat. Der Sprecher im Saarländischen Gesundheitsministerium sagte mir, dass ja nicht alle Datensätze ratzfatz mal eben so in die Welt geschickt werden dürfen, sondern dass es da ein Höchstmaß an Datenschutz zu beachten gilt. Und außerdem haben die Arztpraxen etliche unterschiedliche Datenverarbeitungs-Systeme, die mit diesen Daten gefüttert werden müssen. Erst wenn diese Daten da sind, kann ein QR-Code generiert werden, der dann ins Handy eingescannt werden kann. Das soll im Laufe der kommenden zwei bis drei Wochen möglich sein, für die meisten noch vor den Sommerferien.

Welche Alternativen gibt es bis dahin?

Ein Impfbuch und eine Bescheinigung über die beiden Corona-Schutzimpfungen funktionieren auch, wenn es eine digitale Lösung gibt. Der digitale Impfausweis gilt übrigens nur europaweit, das gelbe Impfbüchlein weltweit.

Wie bekomme ich den digitalen Impfpass?

Der Plan: Wer in einem landeseigenen Impfzentren geimpft worden ist, erhält bald per Post einen QR-Code zum Abscannen. In Zukunft sollen Geimpfte den Code direkt beim Auschecken in den Impfzentren bekommen. In den Arztpraxen hängt das noch von der technischen Ausstattung ab. Dort wird es laut Kassenärztlicher Vereinigung wohl noch bis Ende Juni, Mitte Juli dauern.

Artikel mit anderen teilen


Ihre Meinung

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja