Fordwerke Saarlouis von oben (Foto: Fordwerke Saarlouis)

50 Jahre Ford Saarlouis

Karin Mayer   16.01.2020 | 12:45 Uhr

Es war ein Meilenstein für die Saar Wirtschaft: die Ansiedlung von Ford in Saarlouis. Ende der 60er fiel die Entscheidung für den Standort, am 16. Januar 1970 rollte dann das erste Auto vom Band. SR-Wirtschaftsreporterin Karin Mayer schaut zurück.

Am 16. Januar 1970, also vor genau 50 Jahren, rollte im Ford-Werk Saarlouis das erste Auto vom Band. Am Steuer des ersten Escort saß der damalige Ministerpräsident Franz-Josef Röder (CDU). Das zeigt: die Erwartungen an den Autohersteller waren von Anfang an groß.

Vor 50 Jahren rollte der erste Saarlouiser Ford vom Band
Audio [SR 3, Karin Mayer, 16.01.2020, Länge: 03:08 Min.]
Vor 50 Jahren rollte der erste Saarlouiser Ford vom Band

Die Ansiedlung des Autoherstellers Ford sei dann auch die Initialzündung für andere Zulieferer gewesen, ins Saarland zu kommen, sagt IHK Hauptgeschäftsführer Heino Klingen. Dadurch sei der Strukturwandel vom Bergbau zum Fahrzeugbau gelungen.

Das Ford-Werk gehörte schnell zu den wichtigen Arbeitgebern im Saarland. Zeitweise waren dort 6500 Mitarbeiter zuzüglich Leiharbeitnehmer beschäftig. Aktuell sind es 5500 Mitarbeiter.

Ein Tiefpunkt für das Werk war die Entscheidung im Dezember 2018 die Nachtschicht zu streichen. Für 900 Mitarbeiter war es gleichzeitig der letzte Arbeitstag.

Der Standort ist bis 2024 gesichert. Der Betriebsratsvorsitzende Markus Thal fordert ein Nachfolgemodell für den Standort vom Konzern noch in diesem Jahr.


Mehr zum Thema


Positiver Abschluss für schwieriges Jahr
15 Millionen Fords aus Saarlouis
Das Ford-Werk in Saarlouis hat sein 15-millionstes Fahrzeug produziert. Das haben Beschäftigte, Werksleitung und Betriebsrat gefeiert.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 16.01.2020 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja