Saarpark-Center in Neunkirchen (Foto: ECE Center Management)

30 Jahre Saarpark-Center

Stephan Deppen   31.08.2019 | 12:03 Uhr

Es war damals die größte Einkaufsmeile im Saarland und ist es noch immer: das Saarpark-Center in Neunkirchen. Am 31. August 1989 wurde es nach knapp zweijähriger Bauzeit eingeweiht worden. Ein Blick zurück und nach vorn anlässlich des 30. Geburtstags.

Die Kaufmannsfamilie Otto und ihre Gesellschaft ECE aus Hamburg hatte in den 80er Jahren rund 100 Millionen Euro in der zweitgrößten Stadt des Saarlandes investiert. Entstanden ist eine Shoppingmeile, die bis heute viele Saarländer anzieht. Das Saarpark-Center sei nicht nur der wichtigste Imageträger Neunkirchens, sondern es erwirtschafte auch rund 25 Prozent des Einzelhandelsumsatzes der Stadt und sei somit der wichtigste Baustein im Strukturwandel, sagt Neunkirchens Oberbürgermeister Jürgen Fried.

Audio

30 Jahre Saarpark-Center
Audio [SR 3, Stephan Deppen, 30.08.2019, Länge: 03:09 Min.]
30 Jahre Saarpark-Center

Weitere Investitionen geplant

Zu Beginn verfügte das Saarpark-Center über 28.000 Quadratmeter Verkaufsfläche, 1999 wurde es auf gut 33.000 erweitert, 2009 noch einmal umgebaut. Heute bietet es bei rund 130 Geschäften etwa 1200 Arbeitsplätze. Vor wenigen Jahren hat sich ein zweiter Investor in das Projekt eingekauft - und es stünden weitere Investionen an, so dass die Zukunft der Shopping-Metropole gesichtert sei, sagt Centermanagerin Nicole Keller. Das Saarpark-Center wird moderner, der Zuschnitt innen verändert, an der Verkaufsfläche aber ändert sich nichts - Größenwachstum wird es nicht geben.

Einzelhandel vs. Saarpark-Center?

Mit dem übrigen Einzelhandel pflege das Center ein freundliches Miteinander, unter anderem im City-Beirat, sagt Managerin Keller. Man sehe sich als Herz der Stadt und zugleich bemühe man sich um Kooperationen mit dem umliegenden Einzelhandel.

Die Stadt muss "aufrüsten"

Dennoch gebe es ein Dilemma, sagt Oberbürgermeister Fried: Wer sein Geld im mit fast allem ausgestatteten Saarpark-Center ausgebe, den ziehe es eben selten in die Fußgängerzone nebenan. Deshalb sei es erforderlich, die Stadt außerhalb des Centers attraktiver zu gestalten.

In den vergangenen Jahren hat sich dahingehend viel getan in Neunkirchen: Bahnhofstraße, Stummplatz, Bliesterrassen - und vor allem das Areal Wasserturm, Gebläsehalle und bald Globus. Das seien Entwicklungen, die man damals zu Baubeginn so stadtplanerisch nicht habe voraussehen können, räumt der Oberbürgermeister ein. Dann hätte man sicher vieles anders planen müssen.

Video [aktueller bericht, 30.08.2019, Länge: 3:43 Min.]
30 Jahre Saarpark-Center

Große Feier im Oktober

Anlässlich des runden Einkaufcenter-Geburtstags wird auch gefeiert. Ort des Geschehens ist aber nicht im Center selbst: Mit Rücksicht auf Sommerwetter und Sortimentswechsel bei den Händlern ist die Geburtstagsfeier auf die zweite Oktoberhälfte verschoben worden.

Ein Thema in der Sendung "Region am Mittag" vom 30.08.2019 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen