Rentner auf einer Bank (Foto: dpa/picture alliance/Stephan Scheuer)

Masterplan „Aktives Alter und gesellschaftliche Teilhabe"

  16.10.2020 | 16:00 Uhr

Ältere Menschen im Saarland sind überdurchschnittlich zufrieden und fühlen sich insgesamt gesund. Das geht aus einer Studie im Rahmen des Masterplans „Aktives Alter und gesellschaftliche Teilhabe hervor“. Sie wurde am 16. Oktober von Gesundheitsministerin Monika Bachmann vorgestellt. Im Masterplan geht es darum, wie künftig auf saarländische Senioren eingegangen werden soll.

Audio

Zwischenergebnis des Masterplans „Aktives Alter und gesellschaftliche Teilhabe"
Audio [SR 3, Patrick Wiermer, 16.10.2020, Länge: 03:03 Min.]
Zwischenergebnis des Masterplans „Aktives Alter und gesellschaftliche Teilhabe"

Die Ergebnisse der Befragung von rund 1200 Saarländerinnen und Saarländern zwischen 60 und 85 sind insgesamt positiv: Die meisten fühlen sich gut, sind zufrieden und sind im Alltag aktiv.

Allerdings gibt es im Detail deutliche Unterschiede. Vereinfacht gesagt: Je reicher, desto gesünder, desto zufriedener und desto weniger fühlen sich die Senioren einsam.

Die Studie zeigt zudem bereits erste Herausforderungen der Zukunft - zum Beispiel im Bereich der Digitalisierung. 85 Prozent der 60- bis 69-Jährigen besitzen ein Smartphone. Damit wachsen auch die Ansprüche an ein funktionierendes und schnelles Internet.

Masterplan soll bis 2022 fertiggestellt und umgesetzt werden

Die Befragung ist der erste Teil des Masterplans „Aktives Alter und gesellschaftliche Teilhabe“. Der Plan soll, so steht es auch im Koalitionsvertrag, bis zum Jahr 2022 fertiggestellt und umgesetzt werden. Wie gültig die Ergebnisse dann noch sind, muss sich zeigen. Denn ein Teil der Befragung wurde unmittelbar nach den ersten Coronafällen im Saarland im März 2020 durchgeführt. Gesundheitsministerin Bachmann hat angekündigt, diesen Einfluss nach Möglichkeit noch einzuarbeiten.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 16.10.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja