Mit dem Zug in den Urlaub (Foto: pixabay/victorsnk)

Sehen, was die Welt zu bieten hat

mit Informationen von Simin Sadeghi   16.01.2020 | 07:09 Uhr

Wie sind Sie früher als Kind in den Urlaub gefahren? Mit dem Auto oder mit dem Zug? Mal eben in den Flieger setzen und nach Mallorca an den Strand. Das war für die meisten Familien nicht möglich. Heute verzichten immer mehr ganz bewusst auf den Flieger – dem Klima zu Liebe. Und es gibt viele Möglichkeiten ohne Kerosin zu reisen.

Mit dem Zug in den Urlaub?
Audio
Mit dem Zug in den Urlaub?
SR3-Reporterin Simin Sadeghi berichtet über Erfahrungen mit Urlaubsreisen im Zug und die Reiseagentur "Traivelling".

Wer heute mit dem Zug weiter weg in den Urlaub fahren will, braucht vor allem Geduld. Reisen können mehrere Tage dauern und auch das Buchen der Tickets ist nicht immer leicht. Matthias und Elias Bohun aus Wien wollen das ändern: Sie haben die erste Reiseagentur nur für Zugreisen eröffnet. Beliebt sind Reisen nach Vietnam, Japan, Dubai oder Zentralasien: "Es ist einfach so, dass wir keine Luxusreisen vermitteln, sondern Reisen zu Normalpreisen, denn wir wollen den Urlaub mit dem Zug der breiten Masse zugänglich machen.", sagt der 19-jährige Elias Bohun.

Sehen wie groß die Welt ist

Seine Reiseagentur "Traivelling"hat er gemeinsam mit seinem Vater gegründet, der schon als Kind mit Nachtzügen zum Beispeil von Wien nach Athen oder London gereist ist. Und das soll aufgrund der Klimadebatte auch wieder möglich werden, meint Elias Bohun. Er hofft, dass Zugreisen beliebter werden als Fliegen, zumal die Erfahrungen der Reise per Zug mehr würden: "Man kommt auf der Schiene bis nach Vietnam und sieht alles was am Weg liegt. Erst dann wird einem klar, wie groß die Welt ist und was sie alles zu bieten hat."

Über dieses Thema wurde auch in "Guten Morgen" auf SR3 Saarlandwelle am 16.01.20 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja