ein Löffel mit Haushaltszucker (Foto: dpa)

Freiwilliges Zuckerverbot: Ein erster Schritt

  19.12.2018 | 16:30 Uhr

Bundesernährungsministerin Julia Klöckner will Fette und Zucker in Lebensmitteln beschränken. Dazu hat sie Zielvereinbarungen mit der Industrie getroffen. Bis 2025 soll weniger Zucker, Salz oder Fett in Fertigprodukten enthalten sein. Das bleibt aber erstmal eine freiwillige Selbstverpflichtung für die Hersteller. Kinderarzt Dr. Benedikt Brixius ist unsicher, ob das freiwillige Verbot etwas bringt.

Grundsätzlich sind die Kinderärzte im Saarland erstmal froh, dass überhaupt etwas passiert. Die Zahl der übergewichtigen Kinder steige immer weiter an, sagt Kinderarzt Dr. Benedikt Brixius, Sprecher der Kinderärzte im Saarland. Betroffene Kinder leiden häufig unter Mobbing und Folgekrankheiten. Genau deshalb fordern viele Ärzte auch die Einführung einer Zuckersteuer. Die Steuereinnahmen könnte man laut Brixius für gesundes Schulessen verwenden.

Audio

Freiwilliges Zuckerverbot: Ein erster Schritt
Freiwilliges Zuckerverbot: Ein erster Schritt
SR-Moderatorin Dorothee Scharner hat über das Freiwillige Zuckerverbot mit dem Sprecher der saarländischen Kinderärzte, Dr. Benedikt Brixius, gesprochen.

Über dieses Thema wurde auch in der SR 3 Region am Nachmittag am 19.12.18 berichtet.

Artikel mit anderen teilen