Der Dillinger Wunschbaum (Foto: SR/Oliver Buchholz)

Der Dillinger Wunschbaum

mit Informationen von Oliver Buchholz   10.12.2021 | 12:30 Uhr

Vor 15. Jahren ist die Idee entstanden: Kindern aus bedürftigen Familien an Weihnachten mit einem Geschenk eine Freude zu machen. Die Aktion des Sozialausschusses der Pfarrgemeinde Hl. Sakrament stieß auf viel positive Resonanz und hat sich bis heute gehalten - als der Wunschbaum.

Im Dillinger Saardom funkelt rechts neben dem Altar schon ein Weihnachtsbaum. Vielen bestens bekannt als der "Wunschbaum". Denn die Aktion des Sozialausschusses des Pfarrgemeinderates gebe es nun schon im 15. Jahr, berichtet Elsbeth Haas.

Bedürftige Kinder werden beschenkt

Der Dillinger Wunschbaum
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 10.12.2021, Länge: 02:14 Min.]
Der Dillinger Wunschbaum

Angefangen hat die Aktion mit 32 Kinderwünschen. Heute sind es 400 bedürftige Mädchen und Jungen in der ganzen Stadt Dillingen, die beschenkt werden. Man arbeite "ganz eng zusammen mit den Schulen, mit den Kindergärten und dem Sozialbüro der Stadt", sagt Elsbeth Haas. Diese Stellen machten auf Kinder aufmerksam und so sei gesichert, dass es sich um bedürftige Fälle handele.

Die Kinder, die Elsbeth und ihre Mitstreiterinnen genannt bekommen, dürfen sich etwas wünschen. Verschenkt werden dann entsprechende Gutscheine - und zwar immer im Wert von 25 Euro.

Soziale Teilhabe

Weit oben auf der Liste steht natürlich Spielzeug, aber auch Schuhe und Sportartikel wünschen sich die Kinder immer wieder. Vielen wird zudem die Mitgliedschaft in einem Verein oder Nachhilfe bezahlt.

Finanziert wird die Aktion durch Spenden. 10.000 Euro werden Jahr für Jahr gebraucht, allein für die Weihnachtsgutscheine. Und das hat auch immer geklappt: Bisher sei kein Kinderwunsch unerfüllt geblieben, sagt Elsbeth Haas.

Wunschsterne am Baum

Am Baum im Saardom hängen mittlerweile nicht mehr die Wünsche, sondern Sterne mit der Kontonummer, die sich die Spender mitnehmen dürfen. Die Aktion in Dillingen lebt von diesen Spenderinnen und Spendern und natürlich von den vielen ehrenamtlichen Einsatzstunden des Sozialausschusses.

Geschenke werden zugestellt

Vor Corona wurden die Geschenke in einer großen Weihnachtsfeier verteilt, funkelnde Kinderaugen inklusive. Für alle natürlich der Höhepunkt der Aktion.

Kommende Woche biegt die diesjährige Wunschbaumaktion in die heiße Phase ein, Corona bedingt ohne Feier, erzählt Heidi Guss: Am 14. Dezember treffen sich die Organisatoren zum Geschenkeverpacken. Danach werden die Päckchen dann an die Kinder zugestellt.

Weitere Informationen unter:
www.pfarreiengemeinschaft-dillingen-saar.de

Ein Thema in der Sendung "Region am Mittag" vom 10.12.2021 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja