Wildschweine (Foto: SR)

Drückjagden auf Wildschweine

mit Informationen von Markus Person   22.11.2021 | 10:48 Uhr

Im vergangenen Jagd-Jahr sind im Saarland nur halb so viele Wildschweine geschossen worden wie in den Jahren davor. Die Population ist deshalb stark angewachsen und wird nun vermehrt bejagt.

Gab es in der Saison 2019/2020 noch über 13.000 Wildschwein-Abschüsse, waren es von April letzten Jahres bis März dieses Jahres laut SaarForst Landesbetrieb nur noch rund 6600. Gleichzeitig haben sich die Tiere stark vermehrt.

Saarforst setzt auf Drückjagden

Drückjagden auf Wildschweine
Audio [SR 3, Markus Person, 22.11.2021, Länge: 03:05 Min.]
Drückjagden auf Wildschweine

Zur Begrenzung der Wildschwein-Population hat der Saarforst Landesbetrieb am Wochenende eine sogenannte Drückjagd in den Forstrevieren Überherrn und Lauterbach veranstaltet. Dort sind in knapp drei Stunden 62 Wildschweine erlegt worden.

Eine Drückjagd ist eine Bewegungsjagd auf Hochwild mit mehreren Jägern und Treibern. Das Wild wird durch die Treiber vorsichtig, langsam und durch stilles Durchgehen in Bewegung gebracht und dadurch aus seiner Deckung gescheucht.

Deutlich weniger große Jagden seit Beginn der Corona-Beginn sind der Hauptgrund für die niedrigen Abschuss-Zahlen. Gleichzeitig hat die Wildschweinpopulation durch gute Futterbedingungen im letzten Jahr noch zugenommen.

Tiere verursachen zunehmend Schäden

Weniger Abschüsse, mehr Tiere - und auch mehr Menschen im Wald führen dazu, dass Wildschweine immer wieder auf Wohngebiete, Friedhöfe oder Landwirtschaftsflächen ausweichen und dort Schäden verursachen - heißt es vom SaarForst Landesbetrieb. Nun könnte das geringere Nahrungsangebot im Wald in diesem Jahr die Tiere zusätzlich Richtung Dörfer und Städte treiben. Erst letzte Woche hatte eine Rotte von acht Wildschweinen einen Unfall auf der A620 in Saarbrücken verursacht.

Auch ein Thema in der Sendung "Region am Mittag" vom 22.11.2021 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja