Wassertierzählung am Fahrbach in Schiffweiler (Foto: Oliver Buchholz)

Helfer gesucht: Ministerium schult Tierzähler im Saarland

Bestandsaufnahme für "Rote Liste"

Oliver Buchholz   19.02.2020 | 16:25 Uhr

Alle zehn bis zwölf Jahre werden deutschlandweit sogenannte "Rote Listen" für Pflanzen- und Tierarten bestimmt. In diesem Jahr soll wieder eine Liste für das Saarland erscheinen. Dazu müssen zunächst viele Daten zusammengetragen und auch die kleinsten Tierchen gezählt werden. Damit das gelingt, braucht es geschulte Bestandsaufnehmer. Diese sind aber selten und könnten im Saarland selbst auf einer dieser "Roten Listen" stehen.

Audio

Pilotprojekt: Schulung zum Wassertierzähler
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 19.02.2020, Länge: 03:06 Min.]
Pilotprojekt: Schulung zum Wassertierzähler

Die Zählungen des hiesigen Tierbestands übernehmen größtenteils Ehrenamtliche. Doch Fachleute mit ausreichend Artenkenntnissen gibt es im Saarland nur noch wenige. Deshalb bietet das Umweltministerium nun Schulungen an. An einer davon hat SR-Reporter Oliver Buchholz teilgenommen: In Gummistiefeln ist er mit Köcher bewaffnet und fachkundig angeleitet durch den Fahrbach bei Schiffweiler gewatet.

Video

Video [aktueller bericht, 21.02.2020, Länge: 3:24 Min.]
Schnupperkurse für angehende Artenbestimmer

Tierzählungen bis April

Wassertierzählung am Fahrbach in Schiffweiler (Foto: Oliver Buchholz)

Die letzte Rote Liste für das Saarland stammt aus dem Jahr 2008. Noch bis April trage man Bestandslisten zusammen und suche für diesen Zeitraum Helfer, teilte das Umweltministerium auf SR-Anfrage mit. Die Roten Listen werden für 31 Artengruppen erstellt. An jeder arbeiten bis zu zwanzig Personen mit - meist Ehrenamtliche. Die Bestandslisten sollen aufzeigen, welche Tierarten bedroht sind und welche Naturschutzmaßnahmen in den kommenden Jahren nötig sind.

Ein Thema in der Sendung "Region am Nachmittag" vom 19.02.2020 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja