Ein Mann sitzt in Bad Neuenahr hinter einem Stapel Holz. (Foto: picture alliance/dpa | David Young)

Pfarrer Rainer Justen über die schweren Verluste

Michael Friemel   12.08.2021 | 07:42 Uhr

Die Bilder der Zerstörung im Ahrtal haben uns alle erschüttert. Mittlerweile ist die verheerende Flutkatastrophe vier Wochen her. Rainer Justen ist Pfarrer in "Schuld", das zur Pfarreiengemeinschaft "Adenauer Land" gehört. Michael Friemel hat mit ihm darüber gesprochen, wie es den Menschen heute geht.

In den Dörfern, die von der Flut zerstört wurden, sei nach vier Wochen schon viel passiert, berichtet Rainer Justen. Die Menschen vor Ort seien stolz darauf, was sie in so kurzer Zeit geleistet haben und vor allem danken sie allen Helferinnen und Helfern für die großartige Unterstützung.

Schwerste Verluste

Vier Wochen nach der Flutkatastrophe in Schuld
[SR 3, Michael Friemel, 12.08.2021, Länge: 03:52 Min.]
Vier Wochen nach der Flutkatastrophe in Schuld

Justen musste und muss als Pfarrer aber auch sehr viel Seelsorgearbeit leisten - nachdem sich der erste Schock gelegt hatte, sei erst klar geworden, was die Verwüstungen für den Einzelnen bedeuten. "Für ganz Viele ein unvorstellbar großer Verlust, ein nicht wieder gut zu machender Verlust." Für die Menschen, die Angehörige verloren haben, stand in den letzten Wochen auch das Abschiednehmen an, erzählt Justen.

Besonders tragisch sei z. B. auch der Abschied von einer Feuerwehrfrau gewesen, die bei einem Rettungseinsatz ihr Leben verloren hat. Das habe bei allen große Betroffenheit ausgelöst - die junge Frau sei gekommen um anderen Menschen in Not zu helfen und kam dabei selbst ums Leben. Sie war erst 19 Jahre alt.

Zum Thema

Spendenmöglichkeiten
Nach der Hochwasserkatatrophe
Wie ist der Stand in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten und wie kann man helfen?

Ein Thema in der Sendung "Guten Morgen" am 12.08.2021 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja