Wer einen Recorder hat, stellt oft fest: die Qualität der VHS-Cassetten wird immer schlechter.  (Foto: pixabay / inspiredImages)

Was tun mit VHS-Kassetten?

Oliver Buchholz   03.04.2019 | 08:39 Uhr

In saarländischen Haushalten schlummern immer noch Tausende VHS-Kassetten. Bei den einen lagern sie oben im Bücherschrank, bei den anderen sind sie im Keller verstaut.

Viele haben gar keinen Videorecorder mehr. Wer noch einen hat, stellt oft fest, dass die Qualität arg nach gelassen hat. Was also damit tun? In kleineren Mengen dürfen sie in den Restmüll. Größere Mengen sollten zum Wertstoffhof gebracht werden.

Audio

Vielerorts verstauben VHS-Kassetten im Regal.
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 03.04.2019, Länge: 03:12 Min.]
Vielerorts verstauben VHS-Kassetten im Regal.

Wer seine VHS-Kassetten aufheben möchte, der sollte darauf achten, sie trocken zu lagern. Dann bleibt unter anderem die Farbqualität länger erhalten. Allerdings: Auch beim Abspielen verschlechtert sich die Qualität.

Es ist aber möglich, seine Videos zu retten. Für rund 20 Euro bieten Fotogeschäfte und Internetseiten eine Überspielung auf DVD an.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 03.04.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen