Mit der Vespa von Freisen zum Nordkap (Foto: Privat)

Mit der Vespa von Freisen ans Nordkap

Klaus Altenhofer auf großer Fahrt

mit Informationen von Uwe Jäger   20.07.2022 | 11:06 Uhr

Klaus Altenhofer hat es wirklich geschafft. Er ist auf einer fast 70 Jahre alten Vespa von Freisen ans Nordkap gefahren. In 16 Tagen. Abenteuer pur.

Mehr als 3000 Kilometern sind Klaus Altenhofer und sein Freund Max Schleibinger gefahren. Und das war wahrlich keine Spazierfahrt.

Mit der Vespa von Freisen ans Nordkap
Audio [SR 3, Uwe Jäger (c) SR, 20.07.2022, Länge: 02:38 Min.]
Mit der Vespa von Freisen ans Nordkap

Klaus Altenhofer strahlt. Mit feuchten Augen steht er mit seiner Hoffmann- Vespa am Nordkap und genießt sichtlich den Moment: „Jetzt stehe ich hier und habe es mit der Vespa geschafft, es war ja unterwegs sehr hart. Ich bin sehr glücklich.“

Fast wären sie gescheitert

Mit der Vespa von Freisen zum Nordkap (Foto: Privat)

Denn die über 3000 Kilometer von Freisen bis ans Nordkap waren für den Saarländer und seinen Mitstreiter Max Schleibinger keine Spazierfahrt. Vor allem Wind, Kälte und Regen haben den beiden in den vergangenen Tagen zugesetzt: „Es gibt Regen von vorne, von hinten, von der Seite, von oben, von unten. Wir hatten durch den Regen auch Probleme mit der Vespa, mussten auch reparieren und ich stand eigentlich fast vor dem Aus. Ich dachte wir schaffen das nicht, aber wir hatten noch etwas Glück dazu. Und dann hat es doch geklappt und wir konnten weiterfahren.“  

Doch die atemberaubende Natur Norwegens hat die beiden für ihre Strapazen entschädigt. Kilometerlang fuhren sie an Fjorden, schneebedeckten Bergen und rauschenden Wasserfällen vorbei.

Rollende Attraktion

Mit ihren fast 70 Jahre alten Vespas waren sie unterwegs immer wieder ein Hingucker. Auch am Nordkap, wo sich ein Biker aus Irland für die Roller interessiert und es kaum glauben kann, das die beiden es damit von Deutschland bis hier hoch geschafft haben.

Die Reise unseres Lebens

Video [aktueller bericht, 20.07.2022, Länge: 3:32 Min.]
Mit der Vespa von Freisen bis ans Nordkap

Klaus Altenhofer ist stolz auf ihre Leistung: „Sehr pathetisch hört sich das jetzt an, aber ich kann das jetzt wirklich sagen. Es ist die Reise meines Lebens. Ich bin aufgebrochen in ein Abenteuer und habe hier das Abenteuer und noch viel mehr gesehen und erlebt.“ Und das Abenteuer ist noch nicht vorbei, denn auf der Vespa geht es in den kommenden Tagen vom Nordkap wieder zurück nach Freisen. Da heißt es, das Schätzchen wieder heil nach Hause zu bringen!

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 20.07.2022 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja