Weniger Unfälle, mehr Verletzte

Weniger Unfälle, mehr Verletzte

Laszlo Mura   21.03.2019 | 16:30 Uhr

2018 gab es im Saarland rund 34.500 Verkehrsunfälle gegeben. Nach Polizeiangaben war das ein leichter Rückgang um ein Prozent im Vergleich zum Jahr davor. Gestiegen ist jedoch die Zahl der Unfälle, bei denen Menschen verletzt oder sogar getötet wurden.

35 Menschen verloren im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen im Saarland ihr Leben. Das waren neun Menschen weniger als 2017. Insgesamt ist aber die Zahl der Personen, die im Saarland 2018 bei Verkehrsunfällen verletzt wurden, um rund drei Prozent auf 3900 angestiegen. Auch die Zahl der Schwerverletzten nahm zu. Sie stieg um 4,3 Prozent auf knapp 750, die Zahl der Leichtverletzten um 2,2 Prozent auf rund 4200.

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Nachmittag" am 21.03.2019 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen