Foto: SR - aktueller bericht

Auf der Spur der Ahnen

Quelle: Interview Florian Wagner, Stadtarchiv Saarbrücken   19.09.2019 | 16:45 Uhr

Wo kommt man her? Wer waren die Urahnen? Die Erforschung der eigenen Familiengeschichte kann eine höchst spannende Sache sein. Doch wie und wo findet man die richtigen Spuren zu seinen Ahnen? Das Saarbrücker Stadtarchiv bietet Rat und Hilfe - und eine Veranstaltungsreihe, bei der man Grundlegendes zur Ahnenforschung lernen kann.

Audio

Interview: "Wir haben sehr viele Anfragen - auch aus dem Ausland"
Audio [SR 3, Interview: Gerd Heger, 19.09.2019, Länge: 03:17 Min.]
Interview: "Wir haben sehr viele Anfragen - auch aus dem Ausland"

Auf den Spuren der Vorväter und Vormütter. Früher war Ahnenforschung ein höchst mühsames Unterfangen. Das sei heute dank Internet und einem neuen Stil in den Behörden deutlich einfacher geworden, sagt Florian Wagner vom Saarbrücker Stadtarchiv. Im SR-Interview erzählt er von seiner Arbeit, den Anfragen an das Stadtarchiv und von der Vortragsreihe, die das Archiv für interessierte Laien anbietet.


Die Veranstaltungsreihe


www.saarbruecken.de
Familienforschung im Saarbrücker Stadtarchiv
Im Saarbrücker Stadtarchiv gibt es umfangreiche Dokumente für die Ahnenforschung: Kirchenbücher, Zivilstandsregister, Personenstandsregister und auch Meldekarten

Donnerstag, 26. September
Die Vorarbeit ist schon geleistet…
Genealogische und regionalhistorische Literatur in der Stadtbibliothek

Donnerstag, 10. Oktober
Weit verzweigt und doch ganz nah…
Jenseits der Kirchenbücher: die Möglichkeiten des Internets und weitere spannende Quellen

Donnerstag, 17. Oktober
Mehr als nur ein paar Daten…
Eine Familie wird lebendig: der Weg zur eigenen Familienchronik

Die Vorträge finden alle im Stadtarchiv in der Deutscherrenstraße 1 in 66117 Saarbrücken statt.
Beginn ist um 18.00 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Um Anmeldung wird gebeten: 0681 - 905-1258


Mehr zum Thema


Generation um Generation
Das sind Saarlands Ureinwohner
Vor rund einem Jahr hatte sich der Saarländische Rundfunk auf die Suche nach richtig alteingesessenen Saarländern gemacht. Die, die aus ihrem Wohnort nicht mehr wegzudenken sind. Auf unseren Aufruf hin hatten sich zahlreiche waschechte Ur-Saarländer gemeldet. Manchen liegt das politische Engagement im Blut, manche haben ein eigenes Familienwappen, andere wohnen seit mehreren Generationen im selben Haus.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 19.09.2019 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja