Die Bedienung einer Gaststätte hält ein Tablett mit Getränken in der Hand (Foto: dpa)

Strukturwandel am Tresen?

Quelle: Interview mit Peter Burgard   20.05.2021 | 11:45 Uhr

Kneipen und Gaststätten gehören zu unserem Straßenbild. Doch sie haben sich im Laufe der Zeit verändert, denn sie sind auch ein Spiegel unserer Arbeits- und Lebenswelt. Im Rahmen eines Forschungsprojektes untersucht Peter Burgard seit zwei Jahren diese Veränderung am Beispiel St. Ingberter Gastätten.

Peter Burgard ist Student der historisch-orientierten Kulturwissenschaften an der Saar-Uni. Er beschäftigt sich seit zwei Jahren im Rahmen des Studien-Projektes "Arbeit, Industrie und Alltag" mit dem Zusammenhang von unserer Art zu arbeiten mit der Struktur der Gasttätten beschäftigt. "Sämtliche Lebensweisen unseres öffentlichen Lebens spiegeln sich quasi am Tresen wieder - sei es im gehobenen Restaurant oder in der klassischen Eckkneipe", sagt Burgard.

Geschichten aus der Geschichte

In früheren Zeiten sei die Schichtzugehörigkeit in den Gasttätten deutlich präsenter gewesen als heute. Zum Beispiel die klassische Arbeiterkneipe: Hier hat man sich nach der Schicht getroffen und hier wurde sich ausgetauscht.

Kneipen-Kultur: Es sind die Geschichten, die bleiben
Audio [SR 3, Studiogespräch: Simin Sadeghi/Peter Burgard, 20.05.2021, Länge: 02:50 Min.]
Kneipen-Kultur: Es sind die Geschichten, die bleiben

Im Rahmen des Studien-Projektes hat sich Burgard vor allem mit den Einrichtungen, Angeboten und Ritualen in den Gasttätten beschäftigt, in denen sich Arbeitswelten widerspiegeln. Und natürlich hat er neben alten Dokumenten auch "Feldforschung" betrieben - und zwar in St. Ingbert. Burghard hat zahlreiche Gaststätten besucht und mit Wirten und Gästen gesprochen, denn es ging ihm auch darum, aus erster Hand die Geschichten zu den Gaststätten-Strukturen zu hören.

Online-Ringvorlesung für alle

Anmeldung
Einfach E-Mail schicken an
rv-industriekultur@uni-saarland.de
Die Ringvorlesung läuft über Microsoft Teams.
pdf zur Vortragsreihe "Arbeit, Industrie, Alltag"

Das Ergebnis seiner Forschungen wird er im Rahmen einer Ringvorlesung zu "Arbeit, Industrie und Alltag" am 20. Mai präsentieren. Die Ringvorlesung findet wegen Corona nur online statt, aber jeder, der sich für das Thema interessiert, kann daran teilnehmen.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 20.05.2021 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja