Ein Erwachsener spritzt ein an Diabetes Typ 1 erkranktes Mädchen die notwendigen Insulineinheiten mit dem Insulinpen in den Bauch. (Foto: dpa)

Krankenkasse muss Integrationshilfe für Kind mit Diabetes zahlen

Oliver Buchholz   30.08.2021 | 16:15 Uhr

Rund 8500 ABC-Schützen gibt es in diesem Jahr im Saarland. Darunter sind auch Kinder mit chronischen Krankheiten wie Diabetes. Und diese Kinder brauchen in der Schule eine Begleitung. Doch wer diese Begleitung in der Schule bezahlen soll, darüber gibt es regelmäßig Streit. Ein aktuelles Urteil könnte nun richtungsweisend für das Saarland sein.

Eine Familie, deren siebenjährige Tochter am 30. August eingeschult wurde, hatte sich mit einem Eilantrag ans Sozialgericht gewandt und um Klärung der Frage gebeten, wer die Begleitung für ihre an Diabetes erkrankte Tochter zahlt. Krankenkasse oder Sozialamt?

Urteil: Integrationshilfe für Kind mit Diabetes
Audio [SR 3, Studiogespräch: Dorothee Scharner/Oliver Buchholz, 30.08.2021, Länge: 03:54 Min.]
Urteil: Integrationshilfe für Kind mit Diabetes

Für das Sozialamt hätte gesprochen, dass es sich um eine Integrationsleistung handelt. Nun hat das Gericht aber entschieden, dass es hier um eine medizinische Leistung geht, die die Kasse tragen müsse.

Das ist bereits die zweite solche Entscheidung innerhalb von vier Jahren. Deshalb ist der Sozialverband VdK zuversichtlich, dass die nun Kassen anerkennen, dass sie zumindest im Saarland die Kosten für solche Fälle tragen müssen.

Dass es Unterstützungsbedarf bei Grundschul- und Kitakindern mit Diabetes gibt, wird allgemein anerkannt. Die notwendigen Berechnungen um die Insulinpumpe richtig einzustellen sind eben zu komplex für die Kinder. Bei der Frage, wer die Kosten übernimmt, hatten beide Seiten bisher jedoch an die jeweils andere verwiesen.


Mehr zum Thema


Streit um Kostenübernahme
Keine Hilfe für Kinder mit Diabeteserkrankung
Wenn kleine Kinder an Diabetes erkranken, stellt das die ganze Familie vor eine große Herausforderung. Denn die Kinder merken oft gar nicht, dass sie in eine Über- oder Unterzuckerung kommen und brauchen deshalb Unterstützung im Alltag. Um die nötige Hilfe zu erhalten, müssen die Familien oft lange kämpfen.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 30.08.2021 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja