Symbolbild: Audimax Uni Saar (Foto: SR / Felix Schneider)

Lockdown zum Uni-Start

Marie Kribelbauer   30.10.2020 | 12:15 Uhr

Seit März ist es auf dem Saarbrücker Uni Campus ziemlich still. Vieles läuft digital, gelernt und gelehrt wird von zu Hause aus. Am 2. November startet nun das neue Semester und zeitgleich der Lockdown im Land. Wie Unipräsident und die Studierenden dem kommende Semeser entgegenschauen - SR-Reporterin Marie Kribelbauer hat die Stimmung vor Ort eingefangen.

Audio

Lockdown zum Uni-Start
Audio [SR 3, Marie Kribelbauer, 30.10.2020, Länge: 03:03 Min.]
Lockdown zum Uni-Start

Eine seltsame Atmosphäre

Mit dem Start des Wintersemesters beginnt für viele ein neuer Schritt ins Leben. Doch der wird für die Erstsemester in diesem Jahr ganz anders aussehen als für die vorangegangenen Jahrgänge. Das Land ist mitten in der zweiten Coronawelle. Wo es normalerweise reges Treiben gibt, wird es in diesem Herbst eher ruhig zugehen. Es seien zwar jetzt auch schon Studierende und Mitarbeiter auf dem Campus, aber die Atmosphäre sei schon seltsam, sagt Unipräsident Prof. Manfred Schmitt. "Es ist eine schwierige und bedrückende Zeit" - nicht gerade beste Vorausetzungen für den Start in einen neuen Lebenabschnitt. Denn das Leben an der Uni bestehe aus mehr als nur aus Lehren und Lernen.

Semester als "hybrides" Semester geplant

Das kommende Wintersemester soll, ähnlich wie das vorangegangene Semeter, ein "hybrides Semester" werden -also eine Mischung aus Online-Vorlesungen aber auch Kursen, die vor Ort stattfinden. Das soll vor allem Erstsemesterstudierenden den Einstieg ins Studium erleichtern, so Schmitt.

Viele Studierende haben durch die Pandemie ihre Jobs verloren und haben Schwierigkeiten, das kommende Semester zu finanzieren. Zwar stehen der AStA und die Uni in den Startlöchern, um auch in den nächsten Monaten die Studierenden finanziell zu unterstützen, bei den Überbrückungshilfen des Bundes hapere es aber noch, sagt AStA-Vorsitzende Hannah Spies.

Digital hat sich einiges getan im letzten halben Jahr. Die Uni hat viele Räume mit Technik ausgestattet, damit alle Veranstaltungen online angeboten werden können. Das war letztes Semester noch anders.

Wie es nach den vier Woche Lockdown weiter geht, muss man sehen. Je nachdem, wie sich die Pandemie entwickelt, will die Uni dann ihr Konzept anpassen.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 30.10.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja