Bildmontage: Saarlandkarte der statistischen Unfallschwerpunkte auf einem Symbolbild (Foto: dpa/Patrick Seeger, statistikportal.de, SR/Knöbber)

Drei in einer Woche eher Zufall

mit Informationen von Nadine Thielen   31.07.2020 | 09:10 Uhr

Drei tödliche Unfälle innerhalb von zwei Tagen: Auf der A8 bei Kutzhof, bei Mainzweiler und bei Lummerschied. So eine Häufung sei eher Zufall, sagte Polizeisprecher Georg Himbert im SR-Interview.

"Bei den drei gravierenden Unfälle dieser Woche muss man eher von Zufall ausgehen", sagt Georg Himbert. Diese drei Fälle seien vermutlich auf überhöhte Geschwindigkeit zurückzuführen. An Stellen, an denen solche schlimmen Unfälle passieren, würde die Polizei gegenebenfalls auch Maßnahmen einleiten, die auf bauliche Art zu geringeren Geschwindigkeiten beitragen können, so Himbert weiter.

Drei tödliche Unfälle in einer Woche eher Zufall
Audio [SR 3, (c) SR/Nadine Thielen, 31.07.2020, Länge: 04:21 Min.]
Drei tödliche Unfälle in einer Woche eher Zufall


Mehr zum Thema


Unfallatlas des statistischen Bundesamts
Welche Straßen im Saarland sind besonders gefährlich?
Der Unfallatlas des Statistischen Bundesamts für das Jahr 2019 ist erschienen. Auf einer interaktiven Karte zeigt er Unfallschwerpunkte auf den saarländischen Straßen.

Über dieses Thema wurde auch in "Guten Morgen" auf SR3 Saarlandwelle am 31.07.20 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja