Happy Stones (Foto: SR/Lena Schmidtke)

Happy Stones machen fröhlich!

Andree Werner mit Informationen von Lena Schmidtke   04.02.2020 | 07:44 Uhr

Wer beim Spazierengehen im Saarland einen kleinen, bunt bemalten Stein findet, hat sicherlich großes Glück! Denn wahrscheinlich handelt es sich hierbei um einen echten "Happy Stone"!

Sie sind meist eher klein, bunt und mit verschiedenen Motiven bemalt - die "Happy Stones".

Die Idee zu den "fröhlichen Steinen" stammt vermutlich aus den USA. Dort hatte vor einigen Jahren schon jemand die Idee, Kiesel und andere Steinchen bunt zu bemalen, sie draußen „auszusetzen“, um damit anderen eine Freude zu machen. Aber damit ist die Happy-Stones-Geschichte noch nicht zu Ende! Der Finder darf den Stein behalten oder ihn weiter auf die Reise schicken und anderen Findern eine Freude machen... In den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagramm werden die gefundenen Steine gepostet. So können die Künstler mit etwas Glück sogar den Weg ihrer kleinen Kunstwerke nachvollziehen.

An der Ostsee findet die Aktion schon seit längerem viele Nachahmer - und nun findet man auch im Saarland immer häufiger die kleinen "Happy Stones" - auch wenn die Suche in Reinsfeld bei Hermeskeil nicht immer so einfach ist, wie unsere Reporterin Lena Schmidtke herausgefunden hat. Sie hat auch gleich ein paar kleine Happy-Stones-Künstler getroffen.

Audio

Klein, bunt und fröhlich: Happy Stones
Audio [SR 3, (c) SR 3 Lena Schmidtke, 04.02.2020, Länge: 02:21 Min.]
Klein, bunt und fröhlich: Happy Stones

Ein Thema aus "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle vom 04.02.2020

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja