Tierfotograf Gerd Schunk beim Fotografieren (Foto: SR/Julia Becker)

Auf Pirsch mit dem Tierfotografen Gerd Schunck

mit Informationen von Julia Becker   24.08.2021 | 09:45 Uhr

Der Fotoclub Tele Freisen hat schon jede Menge Preise abgeräumt – viele gab es für Tierfotografien. Worauf es beim Fotografieren ankommt, das hat sich SR-Reporterin Julia Becker von Hobby-Fotograf Gerd Schunck aus Birkenfeld verraten lassen. Die beiden haben sich dazu am frühen Morgen am Dillinger Ökosee getroffen, denn dort herrscht dann schon reges Treiben.

Eisvogel (Foto: Gerd Schunck)

Fischreiher, Stockenten, Nilgänse, sogar Eisvögel - die vielen Vögel am Dillinger Ökosee sind vor allem morgens sehr aktiv. Hierher zu kommen lohne sich immer, sagt Gerd Schunck. Aber man muss früh dran sein.

Die Besonderheien der Naturfotografie

Zur Naturfotografie gehört die richtige Ausrüstung: eine Kamera mit 600 Millimeter Brennweite und Tarnkleidung. Außerdem sollte man als Fotograf auf Deo, Bonbons oder Kaugummi verzichten, weil die Tiere den Geruch wahrnehmen. Auch Geduld und das Gespür für den richtigen Moment sind wichtig, so Schunck. "Die Natur wartet nicht. Da muss man sich anpassen." Es könne passieren, dass man auch etliche Stunden umsonst in der Natur sitze und ohne ein brauchbares Foto heimkomme.

Goldmedaille für Foto von Schäfer mit seiner Herde

Gerd Schunck ist Mitglied des Fotoclubs Tele Freisen, der in diesem Jahr zum fünften Mal deutscher Meister wurde. Schunck selbst erhielt selbst schon mal eine Goldmedaille. "Ich habe einen Schäfer mit seiner Schafherde und mit seinem Hund im Gegenlicht fotografiert und das war relativ erfolgreich." Mit diesem Bild habe er auch international einige Preise gewonnen, erzählt der Fotograf.

Der Naturfreund fährt und spaziert viel durch die Gegend, über Feldwege, durch den Wald – und beobachtet. Auf so einer Tour kam es auch zu der Begegnung mit der Schafherde, die ihm die Goldmedaille einbrachte

Audio

Auf Pirsch mit dem Tierfotografen Gerd Schunk
Audio [SR 3, Julia Becker, 24.08.2021, Länge: 04:11 Min.]
Auf Pirsch mit dem Tierfotografen Gerd Schunk


Mehr zum Thema


Annelie Henn ist beste Fotografin
Tele Freisen ist wieder Fotoclub-Meister
Der Fotoclub Tele Freisen ist deutscher Fotoclub-Meister 2021 des Deutschen Verbandes für Fotografie (DVF). Der Club verteidigt damit den Erfolg aus dem Vorjahr und holt den Meistertitel zum insgesamt fünften Mal.

Ein Thema in den "Bunten Funkminuten" am 24.08.2021 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja