Taiwanesen zu Besuch in Erfweiler-Ehlingen (Foto: SR/Simin Sadeghi)

Taiwanesen auf Inspirationsreise in Erfweiler-Ehlingen

Simin Sadeghi   16.07.2018 | 16:20 Uhr

Als die Einwohner von Erfweiler-Ehlingen im Mandelbachtal am 16. Juli aus dem Fenster geschaut haben, staunten sie nicht schlecht. Durch das kleine Dorf schlenderten gut 40 Taiwanesen - bewaffnet mit Notizblock und Kamera. Der Grund: Erfweiler-Ehrlingen war beim Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf dem Siegerpodest gelandet und dieser Wettbewerb soll nun auch in Ostasien Schule machen.

Audio

"Unser Taiwan soll schöner werden"
Audio [SR 3, Simin Sadeghi, 16.07.2018, Länge: 03:02 Min.]
"Unser Taiwan soll schöner werden"

Am 16. Juli gab es in Erfweiler-Ehrlingen einen ganz besondere Besuch: Eine 40-köpfige Delegation aus Tawain wollte sich den Mandelbacher Ortsteil genauer ansehen, denn Erfweiler-Ehrlingen gehört zu den Orten, die schon mehrmals beim Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" punkten konnte.

In Taiwan lebt derzeit rund 90 Prozent der Bevölkerung in Städten. Die taiwanesische Regierung will das Leben auf dem Dorf für die Bevölkerung wieder attraktiver machen und hat deshalb unter anderem vor gut einem Jahr die taiwanesische Version von „Unser Dorf hat Zukunft“ ins Leben gerufen.

Taiwanesen zu Besuch in Erfweiler-Ehlingen (Foto: SR/Simin Sadeghi)
Taiwanesen zu Besuch in Erfweiler-Ehlingen (Foto: Simin Sadeghi)

In Erfweiler-Ehlingen wurde die Delegation Ostasien von Umweltminister Jost, Orts- und Gemeindevertretern rund 30 Anwohnern herumgeführt. Nach der Sight-Seeng-Tour gab es dann noch - passend zum saarländischen Lyoner - etwas Obstbrand aus der örtlichen Brennerei. Ob es nun am Obstler lag oder an der Gastfreundlichkeit: am Ende ist bei den Taiwanesen genau das rübergekommen, was den Ort ausmacht: Die Menschen lieben und pflegen ihre Kultur, ihr Dorf und ihre Gemeinschaft.

Artikel mit anderen teilen