DLRG (Foto: SR)

DLRG fordert Einbindung in Katastrophenschutz

mit Informationen von Marc Drumm   08.09.2021 | 16:00 Uhr

Sie kommen dann zum Einsatz, wenn ein Rettungseinsatz für einen normal ausgebildeten Rettungsschwimmer zu gefährlich wird oder dessen Ausbildung für die Begebenheit nicht mehr ausreicht: die Strömungsretter. Ihr Einsatz ist aber nicht nur gefährlich, sondern auch kostspielig. Daher hat die DLRG Saarland nun eine deutliche strukturelle Aufwertung der Wasserrettung gefordert.

Insgesamt gibt es knapp 150 Strömungsretter im Saarland. „Strömungsretter sind die Menschen, die vom DLRG ausgebildet werden, um Menschen, die im tiefen Gewässer verunglückt sind, zu retten“, erklärt die neue DLRG-Präsidentin des Saarlandes, Dagmar Heib. Daher finden sie meist ihren Einsatz bei Notfällen in stark strömendem Gewässer, Wildwasser und Hochwasser.

Video [aktueller bericht, 08.09.2021, Länge: 3:37 Min.]
Übungseinsatz der DLRG-Strömungsretter

Hohe Einsatz- und Ausbildungskosten

DLRG Saarland fordert deutliche strukturelle Aufwertung der Wasserrettung
Audio [SR 3, Marc Drumm, 08.09.2021, Länge: 03:03 Min.]
DLRG Saarland fordert deutliche strukturelle Aufwertung der Wasserrettung

Bei der Hochwasserkatastrophe im Juli waren tausende Helfer aus der ganzen Republik im Einsatz. Unter ihnen waren auch Strömungsretter der DLRG-Saar. Auch sie haben mitgeholfen, Menschenleben zu retten. Aber ihre Ausbildung und Einsatz sind ziemlich kostspielig. „Motoren mussten gereinigt werden. Überschwemmungen bringen allen möglichen Unrat mit. Neoprenanzüge waren nicht mehr zu gebrauchen. Das waren Kosten von rund 20.000 Euro“, erzählt Dagmar Heib.

Forderung nach Einbindung in Katastrophenschutz

Daher fordern die Strömungsretter vom Land mehr Unterstützung. Die DLRG Saarland hat nun eine deutliche strukturelle Aufwertung der Wasserrettung gefordert. Die Strömungsretter müssten stärker in den Katastrophenschutz einbezogen werden.

Ein Thema am 08.09.21 auf SR 3 Saarlandwelle in der Sendung "Region am Nachmittag".

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja