Obstwiesenprojekt des OGV Ensheim (Foto: Lena Schmidtke / SR)

Ein Lehrgarten für die ganze Familie

Das Streuobstwiesen-Projekt in Ensheim

mit Informationen von Lena Schmidtke   13.11.2020 | 10:25 Uhr

Mittlerweile wird immer mehr getan für Umwelt und Natur, das Bewusstsein steigt – und auch das Interesse! Auch der Obst- und Gartenbauverein Ensheim will diesen Fortschritt fördern und schon Kindern und Jugendlichen zeigen, wie wichtig ein gutes Ökosystem ist. Deshalb hat der Verein in seinem Lehrgarten einiges an neuen Angeboten geschaffen.

Audio

Streuobstwiesen-Projekt in Ensheim
Audio [SR 3, Lena Schmitdke, 13.11.2020, Länge: 02:20 Min.]
Streuobstwiesen-Projekt in Ensheim

Ein Insektenhotel, Bienenstöcke und mittlerweile über 100 Kirsch-, Mirabellen-, Birnen-, Zwetschgen- und Apfelbäume bietet das rund 5000 Quadratmeter große Gelände des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) Ensheim. Dank einer Spende der Sparkasse in Höhe 7500 Euro konnte der Lehrgarten aufgeforstet werden.

Artenschutz und Erhalt des Ökosystem

Obstwiesenprojekt des OGV Ensheim (Foto: Lena Schmidtke / SR)

So können besonders alte Sorten erhalten und kultiviert werden. Über 20 alte Sorten beherberge der Garten, sagt Denise Minnerath vom OGV. Die Artenvielfalt erhalten und das Ökosystem stärken - das sei eines ihrer beiden großen Ziele, sagt der 1. Vorsitzende des Vereins Thomas Görlinger: „In einer Streuobstwiese spielt sich das Leben auf verschiedenen Ebenen ab. Erstens Mal im Baum drin und dann auf dem Boden!“ Von Insekte, über kleine Nager, Igel, all diese Tiere profitierten von einer Streuobstwiese.

Ein Lehrgarten für Groß und Klein

Obstwiesenprojekt des OGV Ensheim (Foto: Lena Schmidtke / SR)

Der Lehrgarten des OGV heißt aber nicht umsonst Lehrgarten: Kinder und auch Erwachsene sollen hier Neues über die Natur lernen - das zweite große Ziel des Vereins. Besonders günstig an einer Radfahrstrecke gelegen, mit Bank und Tisch und Lehrschildern sei der Garten auch ein ideales Ausflugsziel für Familien, sagt Minnerath.

Kräuterwanderungen, Schnittkurse & Co.

Obstwiesenprojekt des OGV Ensheim (Foto: Lena Schmidtke / SR)

In Zukunft sollen zudem auch Beerensträucher aufgeforstet und der Zaun erneuert werden. Das will die Sparkasse mit weiteren 2500 Euro unterstützen. Und sobald es Corona zulässt, will der Obst- und Gartenbauverein Ensheim die Menschen ganz gezielt ansprechen: mit Kräuterwanderungen, Schnittkursen und Co. „Wir zeigen den Kindern hier: ein Apfel aus dem Supermarkt sieht immer gleich aus. Hier holen sie die vom Boden, machen die sauber, schneiden das Braune weg und holen den Wurm raus. Sie erleben das einfach, was das heißt: Von der Blüte bis zum Obst," so Minnerath.


Mehr zum Thema

Streuobst für alle?
Lieber mitnehmen als verfaulen lassen
Die Obstbäume im Saarland hängen brechend voll - auch auf den Streuobstwiesen. Äpfel, Birnen, Zwetschgen sind erntereif. Oftmals wird das Obst aber gar nicht genutzt. Doch darf man es einfach mitnehmen? Der Bundestagsabgeordnete Markus Tressel von den Grünen hat nun vorgeschlagen die Bäume, an denen man sich einfach bedienen kann, mit gelben Bändern zu markieren.

Ein Thema in den "Bunten Funkminuten" vom 13.11.2020 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja