Eine Person wird geimpft (Foto: Pixabay/Whitesession)

Streit ums Impfen

  04.06.2020 | 08:00 Uhr

Noch gibt es keinen Impfstoff gegen Corona und trotzdem gibt es schon Menschen, die sich jetzt schon gegen eine vermeintliche Impfpflicht wehren. Dabei sind die allermeisten in Deutschland fürs Impfen.

Die aktuelle Impfdebatte wird heftig geführt. Dabei sind die allermeisten in Deutschland für das Impfen - sicher auch, weil die Impfgeschichte doch eigentlich eine Erfolgsgeschichte ist, die einige Krankenheiten bei uns schon hat verschwinden lassen.

Ums Impfen geht es heute auch beim Globalen Impfgipfel in London. Anlass für uns, das generelle Thema und vor allem die Impfskepsis genauer anzuschauen. Dazu hat SR 3-Moderator Frank Hofmann ein Gespräch mit dem Medizinethiker der Uniklinik Homburg und dem Mitglied des Ethikrats, Prof. Wolfram Henn geführt.

Audio

"Bei ideologischen Impfgegnern kommt man nicht weiter"
Audio [SR 3, (c) SR 3 Frank Hofmann, Wolfram Henn, 04.06.2020, Länge: 03:55 Min.]
"Bei ideologischen Impfgegnern kommt man nicht weiter"

Ein Thema auf SR 3 Saarlandwelle am 04.06.20 in der Sendung "Guten Morgen".

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja