Straßenschild mit der Aufschrift "Straßen im Saarland" (Foto: SR)

Die Panzerstraße in Ottweiler

Lena Schmidtke   10.08.2021 | 16:45 Uhr

In Ottweiler, an der so genannten „Panzerstraße“. Anfang bis Mitte der 60er Jahre wurde sie gebaut. Ottweiler sollte Garnisons-Stadt werden. Daraus wurde dann nichts - doch unten den Ortskundigen heißt sie immer noch so, auch wenn sie heute in großen Serpentinen zum ruhig gelegenen Neubaugebiet führt.

Ottweiler sollte mal Garnisonsstadt werden. Ein Militärgelände wurde erschlossen und von Anfang bis Mitte der 60er Jahre dann auch eine Straße gebaut: die Panzerstraße. Doch das Projekt Garnisonsstadt wurde gestoppt und die Straße lag in der Landschaft - ohne Zufahrt und ohne Abfahrt.

Straßennamen und ihre Geschichte: Panzerstraße
Audio [SR 3, Lena Schmidtke, 10.08.2021, Länge: 03:05 Min.]
Straßennamen und ihre Geschichte: Panzerstraße

Die Panzerstraße wurde dann wenigstens an die Hauptstraße angeschlossen und an ihrem oberen Ende entstand ein Militär-Übungsgelände, das erst von Bexbacher Soldaten genutzt wurde und später dann drei bis viermal im Jahr von US-Truppen.

Karte mit Verlauf Panzerstraße in Ottweiler (Foto: SR/Lena Schmidtke)

Doch dann wurde es ruhig auf der Panzerstraße, so ruhig, dass sie zum Treffpunkt für Liebespärchen wurde und unter Ortskundigen Liebesstraße genannt wurde. Und eigentlich hat sie auch nie offiziell Panzerstraße gehießen, denn ein Panzer ist vermutlich niemals über diese Straße gerollt.

Ausblick von der Panzerstraße in Ottweiler (Foto: SR/Lena Schmidtke)

Heute führt sie in großen Serpentinen zum ruhig gelegenen Neubaugebiet und bietet einen wunderbaren Ausblick auf die umliegende grüne Landschaft und Teile von Ottweiler.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 09.08.2021 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja