Armut im Alter (Foto: dpa)

Armut im Saarland

 

Kinderreich, alleinerziehend, alt: Das Risiko Armut bedroht immer mehr Menschen. Tausende nutzen inzwischen Woche für Woche das Angebot der zehn Tafeln im Saarland. Der SR-Thementag "Armut im Saarland“ vom Donnerstag, 30. November 2017.

Armut geht uns alle an

Armut kann jeden treffen - Alte, Junge, selbst Kinder und Jugendliche. Jeder sechste Saarländer gilt als armutsgefährdet. Aber wie wird Armut und Armutsgefährdung definiert? Welche Einzelschicksale stecken hinter den nüchternen Zahlen der Statistiker? Und was kann man gegen die Armut tun - als Gesellschaft, aber auch als Einzelner?


Audio: Wer wenig Geld hat, stirbt früher

Audio: Interview mit Michael Hamm, Geschäftsführer vom Paritätischen Wohlfahrtsverband RLP/Saarland,
"Wer wenig Geld hat, stirbt früher"
Immer mehr Menschen sind von Armut bedroht. Nach Angaben von Michael Hamm, Geschäftsführer vom Paritätischen Wohlfahrtsverband RLP/Saarland, sind im Saarland rund 17 Prozent der Menschen von Armut betroffen und was noch besorgniserrender ist: jedes fünfte Kind. Und auch Altersarmut werde massiv zunehmen, sagt er im SR 3-Interview. Armut bedeute aber nicht nur eine massive Einschränkung im täglichen Leben. Laut einer Studie seien die sozialen Rahmenbedingungen "zu über 50 Prozent ausschlaggebend, wie gesund ein Mensch ist". Und Armut spiele auch eine entscheidende Rolle bei der Lebenserwartung.


Audio: Was ist eigentlich "Armut"?

Was ist eigentlich "Armut"?
Audio [SR 3, (c) SR Katrin Aue, 30.11.2017, Länge: 01:20 Min.]
Was ist eigentlich "Armut"?
SR-Thementag "Armut": Was heißt überhaupt, "arm zu sein"? SR 3-Reporterin Katrin Aue hat sich den Begriff genauer angeguckt:

5 Personen, 600 Euro im Monat
Audio [SR 3, (c) SR Nelly Theobald , 30.11.2017, Länge: 02:33 Min.]
5 Personen, 600 Euro im Monat
Im Saarland ist jedes fünfte Kind arm. Und ihre Prognose ist schlecht, denn wer in Deutschland arm aufwächst, bleibt es meistens für den Rest des Leben. Thorsten Will kann das bestätigen. Er, seine Lebensgefährtin und die drei Kinder leben von 600 Euro im Monat.


Audio: Interview mit Sozialforscher Butterwegge

Butterwegge: Arme gelten in Deutschland als Versager
Audio [SR 3, (c) SR Christian Job , 30.11.2017, Länge: 01:54 Min.]
Butterwegge: Arme gelten in Deutschland als Versager
Sozialforscher Christoph Butterwegge erklärt, was "relative Armut" ist, warum es Menschen schwerer haben, die nicht in "Normalfamilien" leben und wie Arme in Deutschland gebrandmarkt sind.

Audio: Ein Fallbeispiel

Familie Eberhardt: Hauptsache zu essen
Audio [SR 3, (c) SR Nelly Theobald, 30.11.2017, Länge: 02:34 Min.]
Familie Eberhardt: Hauptsache zu essen
Was passiert, wenn der Vater plötzlich arbeitslos wird? Familie Eberhardt wohnt in Saarbrücken Burbach. Seit Januar 2016 hat Vater Horst Eberhardt keinen Job mehr. Die Familie ist auf einmal auf Hartz IV angewiesen, lebt in Armut.


Audio: Aktionsplan gegen Armut

Aktionsplan gegen Armut: "Es tut sich zu wenig"
Audio [SR 3, (c) SR Ulrich Hauck , 30.11.2017, Länge: 03:04 Min.]
Aktionsplan gegen Armut: "Es tut sich zu wenig"
Der von der großen Koalition lange angekündigte Aktionsplan gegen Armut im Saarland soll im kommenden Jahr umgesetzt werden. Das hat die saarländische Sozialministerin Bachmann gegenüber dem SR angekündigt. Bei den Verbänden und in der Praxis wartet man schon länger auf konkrete Hilfen und eine bessere Koordination.

Audio: Arm auf dem Land

Arm auf dem Land: Hohe Kosten, bröckelnde Familien
Audio [SR 3, (c) SR Christoph Grabenheinrich , 30.11.2017, Länge: 02:59 Min.]
Arm auf dem Land: Hohe Kosten, bröckelnde Familien
Deutschland geht es gut - diesen Satz hört man immer wieder. Die Wirtschaft läuft, die Arbeitslosigkeit ist so niedrig wie nie. Trotzdem heißt das bei weitem nicht, dass es allen Menschen in Deutschland gut geht - im Saarland sind rund 17 Prozent der Menschen armutsgefährdet oder "relativ arm". Besonders betroffen sind Menschen in den Städten - hier sind die Armutsquoten höher als auf dem Land. Auf dem Land gibt es die Armut allerdings auch, sagt Albrecht Bähr, der Landesdiakoniepfarrer der pfälzischen Landeskirche.


Dossier


Thementag
Armut im Saarland
Mehr zum SR-Thementag „Armut im Saarland“ am Donnerstag, 30. November 2017.

Artikel mit anderen teilen