Verkehrsschilder für eine Baustelle  (Foto: dpa/Sebastian Kahnert)

Fahrbahnsanierung zwischen Neuhaus und Rastpfuhl

A1 Saarbrücken: Teilsperrung und Grundsanierung

mit Informationen von Sarah Schött   26.04.2019 | 11:32 Uhr

An diesem Wochenende wird die A1 zwischen Rastpfuhl (Anschlussstelle Burbach) und Saarbrücken-Neuhaus in Fahrtrichtung Trier voll gesperrt. Der Landesbetrieb für Straßenbau will die Fahrbahn in Richtung Saarbrücken in den kommenden sieben Monaten sanieren und stellt deshalb bis Montag Schutzwände auf. Ab Dienstag soll dann der Verkehr für beide Fahrtrichtungen komplett über die Fahrbahn Richtung Trier fließen.

An diesem Tag, dem 30. April, soll die grundhafte Sanierung der Richtungsfahrbahn Saarbrücken zwischen Neuhaus und Burbach beginnen. 50 Zentimeter der Fahrbahndecke werden aufgenommen und neu erstellt. Außerdem soll die Bauzeit für Kanalarbeiten und neue Schutzplanken genutzt werden.

A1: Teilsperrung und Grundsanierung
Audio [SR 3, Sarah Schött, 26.04.2019, Länge: 02:09 Min.]
A1: Teilsperrung und Grundsanierung

Die Anschlussstelle Von der Heydt muss in Fahrtrichtung Trier während der kompletten Sanierungsphase gesperrt bleiben. Wer aus Saarbrücken nach Kirchheck oder Von der Heydt will, muss bis zur Anschlussstelle Riegelsberg fahren und dann auf die Gegenrichtung wechseln. In Fahrtrichtung Saarbrücken bleibt die Anschlussstelle Von der Heydt geöffnet.

Saarbahn erneuert Weichen

Auch die Saarbahn-Strecke nach Riegelsberg ist von Freitagabend, 20.00 Uhr, bis einschließlich Sonntag unterbrochen. An der Haltestelle Riegelsberg Süd sollen Weichen erneuert werden. Busse überbrücken den Schienenverkehr zwischen den Haltestellen Siedlerheim und Riegelsberg Süd im 30-Minuten-Takt. Die Ersatzhaltestellen der Busse sind jeweils ausgeschildert. Aufgrund der A1-Baustelle kann die Haltestelle Heinrichshaus allerdings nicht angefahren werden.

Auch ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 26.04.2019 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen