Online Schule Saarland (Foto: SR)

Wo Lehrer online lehren lernen

Stephan Deppen   10.08.2020 | 11:45 Uhr

Die erst wenige Monate alte Bildungscloud Online-Schule-Saarland (OSS) wird als Standard und Regelwerkzeug für den Unterricht weiter entwickelt. Darauf müssen Eltern und Erziehungsberechtigte, zunächst aber erst einmal die Lehrerinnen und Lehrer vorbereitet werden. Deshalb gibt es die "Digital Summer School" für Lehrkräfte - also digitale Fortbildung in mehreren Modulen. 500 Plätze gibt es, fast alle sind belegt. Das Bildungsministerium ist zufrieden.

Audio

Schulstart im Saarland: Wo Lehrer online lehren lernen
Audio [SR 3, Stephan Deppen, 10.08.2020, Länge: 03:07 Min.]
Schulstart im Saarland: Wo Lehrer online lehren lernen
SR-Reporter Stephan Deppen war beim Start des ersten Moduls von "Digital Summer School" dabei.

"Aus der Krise für den Alltag lernen" - so lautet das Motto der "Digital Summer School". Für den Alltag lernen bedeutet, dass die digitalen Angebote Regelangebote werden sollen. Sie sollen das Analoge nicht ersetzen, sondern regelmäßig und selbstverständlich ergänzen.

Und passiert konkret in der Lehrerfortbildung?

Lehrerinnen und Lehrer sind in erster Linie Pädagogen und Experten ihres Faches - und nicht Computerexperten. Deshalb sei es wichtig, ihnen einen niederschwelligen Zugang zu den digitalen Neuerungen zu bieten, sagt Alexander König, der zuständige Referatsleiter im Bildungsministerium. Die Lehrerinnen und Lehrer lernten zunächst technische Grundlagen und natürlich auch, sich in die Situation eines Online-Lehrer hinein zu versetzten.

Wie kann individuelles, selbst gesteuertes Lernen in Kooperation gestaltet werden? Welche Möglichkeiten der Diagnostik gibt es? Wie wird die Leistung gemessen? Das sind - neben den wesentlichen rechtlichen Bestimmungen - die zentralen inhaltliche Themen bei dieser Fortbildung.

Auch Eltern sollen mit einbezogen werden

Und das Angebot richtet sich nicht nur an die Lehrkräfte. Digitalisierung sei eine Gemeinschaftsaufgabe, sagt König. In der Schule müsse es einen Zusammschluss geben von Schulleitung, Lehrkräften und Erziehungsberechtigen. Deshalb gebe es in der Sommerschool auch Angebote für Eltern.

Seit März vollzieht sich die Digitalisierung des Schulbetriebes in Riesenschritten. Notgedrungen wegen der Corona-Pandemie. Und auch, wenn vieles gut funktioniert hat: Nun muss schnell sichergestellt werden, dass Kinder ohne den notwendigen Zugang zu digitalen Inhalten über das Elternhaus nicht technisch abgehängt werden.

Und dass bisher noch nicht alle Lehrerinnen und Lehrer über eine eigene dienstliche E-Mail Adresse verfügen, mag man kaum verstehen. Dazu soll es in Kürze eine Dienstvereinbarung geben, bei der auch Befürchtungen von Lehrern, mit Informationen überflutet zu werden oder ständig erreichbar sein zu müssen, mit berücksichtigt werden sollen, so König.


Mehr zum Thema


Video [aktueller bericht, 04.08.2020, Länge: 2:17 Min.]
Summerschool für Lehrkräfte
Die Landesschülervertretung hatte während des Lockdowns die mangelnden digitalen Fähigkeiten einiger Lehrer kritisiert. Die Summerschool scheint dem jetzt Rechnung zu tragen. In einem zweiwöchigen Programm sollen Lehrkräfte in mehreren Online-Modulen lernen, wie sie die Lernplattform "Online Schule Saarland" nutzen können.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 10.08.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja