Schnupperpraktikum bei der Bundeswehr (Foto: SR)

Marlenes Schnupperwoche bei der Bundeswehr

Interview: Gerd Heger   16.09.2021 | 15:28 Uhr

Seit es den Wehrdienst nicht mehr gibt, muss die Bundeswehr ordentlich Werbung machen, um für die Landesverteidigung neue Leute zu gewinnen. Und da lässt man sich einiges einfallen. So hat diese Woche die 18jährige Marlene aus Wintringen hat mit 21 anderen Jugendlichen aus der ganzen Republik die Bundeswehr von innen her kennen gelert. Gewonnen hat sie das "Schnupperpraktikum" über ein Kreuzworträtsel in einer Bundeswehrzeitung. Im SR-Interview erzählt von ihren Erfahrungen und Beweggründen.

Schnupperwoche bei der Bundeswehr
Audio [SR 3, Interview: Gerd Heger, 16.09.2021, Länge: 03:34 Min.]
Schnupperwoche bei der Bundeswehr

Was treibt junge Menschen an, zur Bundeswehr zu gehen? Bei Marlene ist der Gedanke bei ihrem Schulaufenthalt in England entstanden. "Die haben eine Art Schülermilitär". Das habe sie interessiert. Zurück in Deutschland habe sie sich sofort weiter informiert über die Bundeswehr und habe erste Kontakte bei einem Marinecamp geknüpft. Nun durfte sie mit anderen Jugendlichen Kaserenerfahrung sammeln.

"Würde mich im Berufsleben dafür entscheiden"

Schnupperpraktikum bei der Bundeswehr (Foto: SR)

Der Alltag dort sei jedenfalls nicht so hart und rau, wie man ihn aus Filmen kenne, erzählt Marlene. Natürlich brauche es weiter die Befehlsstrukturen, aber es sei auch zunehmend Teamwork gefragt.

Marlene kann sich eine berufliche Zukunft bei der Bundeswehr jedenfalls gut vorstellen. Die Möglichkeiten bei der Bundeswehr seien sehr vielfältig. Und tatsächlich geht es für sie in der Bundeswehr bald schon weiter: zur Einsatzführung bei der Luftwaffe, wo sie bei Luftraumüberwachung eingesetzt wird.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" vom 16.09.2021 auf SR 3 Saaralandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja