Carmen Bachmann (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Schnee aus dem Montafon - muss das sein?!

Carmen Bachmann   09.12.2019 | 16:30 Uhr

Höher, schneller, weiter. Muss man heutzutage eigentlich wirklich noch alles machen, was geht? Schlitten fahren auf echtem Schnee – klar, das ist eine Attraktion. Aber braucht der St. Wendeler Weihnachtsmarkt tatsächlich echten Schnee aus dem Montafon für die Rodelbahn? Dazu ein Kommentar von Carmen Bachmann.

Alpenländischer Schnee für das St. Wendler Rutsch-Vergnügen
Audio [SR 3, Julia Lehmann, 09.12.2019, Länge: 01:51 Min.]
Alpenländischer Schnee für das St. Wendler Rutsch-Vergnügen
Während überall im Saarland winterliches Grau herrscht, liegt in St. Wendel Schnee - zumindest auf der Rodelbahn auf dem Weihnachtsmarkt. Kinder können darauf kostenlos die Minipiste runterrodeln. Den Schnee hat ein LKW aus den Alpen gebracht, 500 Kilometer weit weg. SR-Reporterin Julia Lehmann hat sich die Sache mal angeschaut.

Der St. Wendler Weihnachtsmarkt ist einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands, vielfach empfohlen, international bekannt und gepriesen. Am Wochenende stehen sich die Besucher gegenseitig auf den Füßen. Man kann froh sein, wenn man einen Blick auf die Stände erhaschen kann. Und nun gibt es hier auch noch Schnee aus dem Montafon, wo aktuell unterhalb von 2000 Metern noch alles grün ist.

Also entweder wurde der Schnee von den Bergspitzen gekratzt oder er stammt von den künstlich beschneiten Skipisten dort. Dann hätte man den Schnee auch gleich im Saarland erzeugen können, wie es ja auch für den Fall, dass die weiße Pracht zu schnell wegtaut, gedacht ist.

Auf zehn mal vier Metern werden dann die Kinder auf diesem Hang rumrutschen. Nach dem Besuch des Zwergenwalds, nach Kerzenziehen und Karusell fahren. Jedem sein Amusement.

Mir persönlich wäre es lieber, wir hätten nochmal die Winter meiner Kindheit. Mit vielleicht verklärtem Blick, erinnere ich mich an tagelanges Schlittenvergnügen auf dem Allenberg. Genug Platz für alle Kinder des Dorfes. Auf’m Weihnachtsmarkt haben wir damals Kinderpunsch getrunken und uns die Finger an Bratwurst verbrannt. Wenn dann noch der Nikolaus kam und jedem Kind einen Weckmann geschenkt hat, war das Vergnügen perfekt.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 09.12.2019 auf SR 3 Saarlandwelle

Schnee mit einem Kühllaster hunderte von Kilometern durch die Lande zu karren für Attraktion Nummer 27. - das, finde ich, ist wirklich nicht mehr zeitgemäß.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 09.12.2019 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja