Die KiTa in Wallerfangen (Foto: SR)

Kita in Wallerfangen soll saniert werden

Steffani Balle   22.11.2019 | 08:24 Uhr

Fünf Jahre lang stand die Kita auf der Adolphshöhe in Wallerfangen leer. Seit der Schließung im Jahr 2014 wegen Ausdünstungen in den Innenräumen des Neubaus streiten sich die Gemeinde und der Architekt vor Gericht. Jetzt kommt aber offenbar Bewegung in die Sache. Der Gemeinderat entschied am 21. November, dass das Gebäude wieder nutzbar gemacht werden soll.

Die Gemeinde Wallerfangen will nun doch den Vergleichsvorschlag des Gerichts annehmen und den Streit mit dem Architekten beilegen. Damit bleibt ungeklärt, wer nun dafür verantwortlich ist, dass offenbar Materialien für den Bau der Krippe benutzt worden sind, die unangenehm riechende Dämpfe ausgeströmt haben.

Audio

Kita Wallerfangen soll saniert werden
Audio [SR 3, Steffani Balle, 22.11.2019, Länge: 03:05 Min.]
Kita Wallerfangen soll saniert werden

Auch der Versuch der Sanierung war vor einigen Jahren ohne Erfolg geblieben: Die Luft blieb nach Messungen des Gesundheitsamts für Kleinkinder nicht geeignet. Inzwischen ist das gesamte Gebäude entkernt, der damals gezahlte Landeszuschuss von einer Million Euro zurückgezahlt.

Nach dem Beschluss des Rats soll eine Be- und Entlüftungsanlage eingebaut werden. Kostenpunkt: Zwischen 100.000 und 150.000 Euro. Der Wiederaufbau der Innenwände soll zeitnah von der Unteren Bauaufsicht begleitet werden und immer wieder, auch während des Baus, soll die Raumluft kontrolliert werden.

Wie teuer die KiTa am Ende werden wird, steht in den Sternen. Es dürfte sich aber am Ende um einen der teuersten Bauten für diesen Zweck überhaupt gehandelt haben. Aber: Die Zeit drängt. Wallerfangen benötigt nach Auskunft der Verwaltung Krippenplätze für aktuell über 50 Kinder.

Über dieses Thema wurde auch in "Guten Morgen" auf SR3 Saarlandwelle am 22.11.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja