Saarländisch Sackbuch (Foto: Geistkirch Verlag)

Im "Sackbuch-Format" mit "Schnäkes"

mit Informationen von Florian Mayer   19.12.2018 | 11:20 Uhr

Die Frage eines Nicht-Saarländers nach dem saarländischen Wort für Kartoffeln kann unter Umständen zum Eklat führen - sollten mehrere Saarländer aus verschiedenen Ecken des Saarlandes gerade anwesend sein. Gerhard Bungert hat trotzdem den Versuch eines Wörterbuches gewagt, das es jetzt auch im handlichen "Sackbuch-Format" gibt.

Das Saarländische gibt es einfach nicht. Umso mutiger war im vergangenen Jahr die Veröffentlichung des Saarländischen Grundwortschatzes von Gerhard Bungert beim Geistkirchverlag. Fast 3000 Wörter auf 760 Seiten. Ein Kassenschlager. In der kleinen Ausgabe für in die Hosentasche ("Sackbuch-Format") sind jetzt sogar noch mehr Wörter enthalten. Vor allem moselfränkische Begriffe werden darin mehr berücksichtigt. Unvorstellbar, dass bislang auch das saarländische Wort für Süßigkeiten "Schnäkes" nicht enthalten war.

Audio

Saarländisches Wörterbuch jetzt auch mit "Schnäkes"
Saarländisches Wörterbuch jetzt auch mit "Schnäkes"

Über dieses Thema wurde auch in den Bunten Funkminuten am 19.12.18 berichtet.

Artikel mit anderen teilen