Mann im Rollstuhl auf dem Balkon seiner behindertengerecht ausgestatteten Wohnung (Foto: dpa)

Gesucht: Seniorengerechte Wohnungen

Lisa Krauser   04.05.2021 | 16:30 Uhr

Wer älter wird, der hat andere Bedürfnisse beim Wohnen als in jungen Jahren. Viele Senioren brauchen Wohnungen, die barrierefrei oder zumindest barriere-arm sind. Aber eine seniorengerechte Wohnung im Saarland zu finden, ist nicht so leicht. Der Sozialverband VdK fordert deshalb Unterstützung bei der Suche.

Im Saarland eine Wohnung zu finden, die man auch im Alter gut bewohnen kann, ist nicht ganz einfach. Nach einer Auswertung des Immobilienportals Immoverkauf24 ist der Mangel an seniorengerechten Immobilien im Saarland sogar besonders groß. Die Mieten seien zwar vergleichsweise niedrig, das Angebot aber sehr gering.

Seniorgengerechte Wohungen - im Saarland ein knappes Gut
Audio [SR 3, Lisa Krauser, 04.05.2021, Länge: 03:09 Min.]
Seniorgengerechte Wohungen - im Saarland ein knappes Gut
Wenn man jung ist und nach einer Wohnung oder einem Haus sucht, dann achtet man vor allem darauf, dass das neue Zuhause schön ist. Hell, schicker Boden, am besten mehrere Etagen, vielleicht noch ein Balkon oder eine Terrasse. Wenn man in die Jahre kommt und gebrechlicher wird, dann rücken andere Aspekte in den Vordergrund. Aufzug statt Treppe, ebenerdige Dusche statt Badewanne, breite Türen statt Wohngalerie. Eine seniorengerechte Wohnung zu finden, ist jedoch im Saarland gar nicht so einfach.

Laut der Auswertung kommen im Saarland auf eine seniorengerechte Wohnung 885 Senioren. Zum Vergleich: In Bremen kommen laut dem Immobilienportal auf eine Wohnung 96 Senioren.

Dass die Konkurrenz um seniorengerechte Wohnungen im Saarland dermaßen groß ist, kann der Immobilienverband IVD Deutschland West nicht bestätigen. Es gebe zwar Bedarf, aber wenn der Mangel so groß wäre "dann würden wir im Saarland sicher auch über andere Mietpreise reden als über 9,50 Euro im Schnitt", sagt der VD-Vorsitzende Burkhard Blandfort.

Viele altergerechte Wohnungen werden nicht entsprechend deklariert

Dass das Immobilienportal in seiner Auswertung auf eine solch große Konkurrenz auf dem Markt im Saarland kommt, liegt nach Einschätzung von Blandfort unter anderem daran, dass viele Wohnungen, die seniorengerecht seien, nicht als solche deklariert würden.

Alte Bausubstanz, hohe Eigentumsquote, alternde Bevölkerung

Nichtsdestotrotz räumt auch der IVD einen Mangel an altersgerechten Wohnungen im Saarland ein. Den Grund dafür sieht Blandfort unter anderem anderem darin, dass es im Saarland viel veraltete Bausubstanz gebe.

Auch der Sozialverband VdK spricht von einem Mangel an altersgerechten Wohnungen im Saarland. Neben der veralteten Bausubstanz hänge dies vor allem auch mit der hohen Eigentumsquote und der immer älter werdenden Bevölkerung im Saarland zusammen.

Forderung nach Unterstützung durch das Land

Der VdK fordert deshalb eine vom Land geförderte Einrichtung, die Angebote und Interessenten zusammenbringt. Außerdem sei eine Wohnberatungsstelle wichtig, die aufzeige, welche Möglichkeit es gebe, sein Zuhause seniorengerecht umzubauen, so der VdK.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 04.05.2021 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja