Außenansicht Rathaus Wadern (Foto: SR)

Viele private Wohnungsangebote in Wadern

Steffani Balle   23.03.2022 | 12:40 Uhr

Immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine kommen im Saarland an. Dort werden sie auf die Kommunen verteilt. In Wadern ist die Privatinitiative groß. Es gibt viele Spenden und es werden Ferienwohnungen angeboten.

50 Geflüchtete sind in Wadern bislang untergebracht - allesamt Frauen und Kinder. Zuständig für die Unterbringung ist das Ordnungsamt. Dort bekomme man viele private Wohnungsangebote, so Ordnungsamtchef Wolfram Birtel.

Sammlung für Wohnungseinrichtung

Viele private Wohnungsangebote in Wadern
Audio [SR 3, Steffani Balle, 23.03.2022, Länge: 03:04 Min.]
Viele private Wohnungsangebote in Wadern

Außerdem werden in Wadern Spenden für die Unterbringung der ukrainischen Flüchtlinge gesammelt. Täglich kommen neue hinzu. In einem breiten Bündnis engagieren sich hier Ehrenamtliche und Stadtverwaltung darum, dass die Spenden verteilt werden und die Geflüchteten in voll eingerichteten Wohnungen unterkommen.

In einer Lagerhalle in Wadern stapeln sich Stühle, Betten, Matratzen, Schränke, Geschirr, Spielzeug, Putzmittel und Handtücher. "Wir müssen die Wohnungen ja einrichten", erzählt Sophie Schäfer, Leiterin des Waderner Stadtmarketings.

Ankommen auf dem Land

Viele Geflüchtet stammen aus großen ukrainischen Städten. Da ist das Leben in der ländlich geprägten Kommune eine Umstellung. Hier habe man aber auch schon 2015 mit syrischen Flüchtlingen, die zunächst lieber in einer Stadt leben wollten, gute Erfahrungen gemacht, sagt Bürgermeister Jochen Kuttler. Man müsse den Menschen nun Zeit geben, anzukommen.

Hilfe bei Behördengängen und Arztbesuchen

"Wir haben auch die Erfahrung gemacht, dass wenn sie mal angekommen sind und merken, wie groß die Hilfsbereitschaft ist, dass sie sich hier auch wohlfühlen", ergänzt Ordnungsamtschef Birtel. Man helfe auch bei Behördengängen und Arztbesuchen aus.


Mehr zum Thema


Aufnahme der Menschen aus der Ukraine in den Kommunen
Viele private Unterkunftsmöglichkeiten in Dillingen


Homburg, Oberthal und Bexbach
Neue Landes-Unterbringungsmöglichkeiten für Ukraine-Flüchtlinge
Damit möglichst viele Flüchtlinge aus der Ukraine im Saarland aufgenommen werden können, hat das Innenministerium in Homburg, Oberthal und Bexbach zusätzliche Unterbringungsstellen eingerichtet. Insgesamt könnten nun rund 1400 Personen untergebracht und auf die Kommunen verteilt werden, sagte Innneminister Bouillon am Dienstag.

Förderprogramme für Kommunen
Saar-Gemeinden nehmen Geflüchtete auf
Täglich kommen geflüchtete Menschen aus der Ukraine im Saarland an. Die Mehrheit der Geflüchteten konnte in angemieteten Wohnungen untergebracht werden. Um die Kommunen bei der Unterbringung der Geflüchteten zu unterstützen, hat Innenminister Bouillon zwei Förderprogramme aufgelegt.


Flucht aus der Ukraine ins Saarland
Hilfe für ukrainische Geflüchtete mit Haustieren
Immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine kommen im Saarland an. Oft mit im Gepäck: ihre Haustiere. Tierschutzorganisationen und die Politik suchen nach Lösungen für die Versorgung und Unterbringung der Tiere.


FAQ der Landesregierung
Was bei der Aufnahme von Geflüchteten zu beachten ist
Der Krieg in der Ukraine treibt zahlreiche Menschen zur Flucht. Auch im Saarland wollen viele bei ihrer Aufnahme helfen. Was es dabei zu beachten gilt, hat die Landesregierung in einem FAQ zusammengestellt.

Ein Thema in der "Region am Mittag" am 23.03.2022 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja