Paviane im Neunkircher Zoo (Foto: SR Fernsehen)

30 Paviane aus Neunkirchen ziehen um

  14.05.2019 | 10:33 Uhr

Seit Monaten sind die Paviane im Neunkircher Zoo ein Zankapfel. Tierschützer kritisierten die Lebensbedingungen der Tiere, ein Gutachten des Umweltministeriums empfahl, den Bestand deutlich zu reduzieren. Die Empfehlung wird nun teilweise umgesetzt - doch so ganz vorbei ist der Ärger damit noch nicht.

Ein vom Umweltministeriums beauftragtes Gutachten kam zu dem Schluss: Den Tieren gehe es gut. Allerdings empfahl der Gutachter auch, die Population auf etwa 50 Tiere zu verkleinern. Diese Empfehlung will der Zoo nun nachgehen und 30 Affen werden in einen chinesischen Zoo umgesiedelt.

Audio

Neunkircher Paviane reisen nach China
Audio [SR 3, (c) Eva Lippold, 14.05.2019, Länge: 05:50 Min.]
Neunkircher Paviane reisen nach China
SR 3 Reporterin Eva Lippold hat nachgehört, worum es weiterhin Ärger gibt.

Video

Video [aktueller bericht, 13.05.2019, Länge: 3:06 Min.]
Anstehender Pavian-Transport sorgt für Ärger

Über dieses Thema wurde auch in der SR 3 Sendung "Bunte Funkminuten" vom 14.05.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen