Der Staatsschutz ermittelt (Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand/Volker Hartmann, SR/Knöbber)

Merchweiler Ortsvorsteher von Unbekannten bedroht

Simin Sadeghi   13.11.2020 | 16:15 Uhr

Politiker müssen mehr als ein dickes Fell haben. Beleidigungen im Internet, Drohanrufe bis hin zu Morddrohungen sind inzwischen keine Seltenheit mehr. Jetzt gab es einen weiteren Fall: Der Ortsvorsteher von Merchweiler wurde von zwei Unbekannten direkt vor seiner Haustür bedroht. Hintergrund könnte der geplante Bau eines Seniorendorfes am Ortsrand sein. Inzwischen ermittelt der Staatsschutz.

Video

Video [aktueller bericht, 13.11.2020, Länge: 2:41 Min.]
Ermittlungen wegen Drohungen an Merchweiler Ortsvorsteher

Audio

Ortsvorsteher von Merchweiler von Unbekannten bedroht
Audio [SR 3, Simin Sadeghi, 13.11.2020, Länge: 03:11 Min.]
Ortsvorsteher von Merchweiler von Unbekannten bedroht

Kurz nach Einbruch der Dunkelheit hatte der Merchweilwer Ortsvorsteher Hans Werner Becker zwei Männer vor seiner Haustür entdeckt. Auf die Frage, was sie wollten, hätten sie sinngemäß gesagt, dass der SPD-Politiker den Bau des Seniorenheimes im Ort nicht weiter unterstützen dürfe. Becker glaubt, eine Art Waffe gesehen zu haben. Wer die beiden Männer waren und warum sie sich genau an ihn gewendet haben, weiß er nicht.

Bürgerinitiative gegen den Bau eines Seniorendorfes

Der Arbeiter-Samariter-Bund plant den Bau eines Holz-Seniorendorfes am Ortsrand mit dreigeschossigem Gebäude. Eine Bürgerinitiative wehrt sich dagegen. Sie fürchten unter anderem um ihre Sicht auf das Schaumberger Land.

Der Standort für das geplante Seniorendorf in Merchweiler (Foto: SR/Simin Sadeghi)
Der Standort für das geplante Seniorendorf in Merchweiler

Dass die Bürgerinitiative etwas mit Drohung zu tun hat, bestreitet der Vorsitzende Jochen Wagner. Er verurteilte die Tat scharf. Ebenso viele Politiker im Saarland - unter anderem Saar-SPD-Generalsekretär Petry. Der Staatsschutz ermittelt in der Sache, die letzte Gemeinderatssitzung musste unter Polizeischutz stattfinden.


Hintergrund


Leben im Alter
ASB plant Seniorendorf in Merchweiler
Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) plant, am Rande der Gemeinde Merschweiler ein ganz besonderes Wohnprojekt für Senioren: ein Seniorendorf. In Kirkel gibt es bereits ein solches Wohnangebot. Im SR-Interview beschreibt Guido Jost, ASB-Präsident im Saarland, das Konzept.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 13.11.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja