Paar trägt einen selbst gesägten Weihnachtsbaum (Foto: dpa/picture alliance/Bernd Weißbrod)

Ökologische Tannen fürs Fest

Nadine Thielen   06.12.2018 | 07:52 Uhr

30 Millionen Weihnachtsbäume stehen jedes Jahr an Weihnachten in deutschen Wohnzimmern. Fast genau so viele kommen danach wieder in den Müll. Ist das sinnvoll? SR 3 stellte die Frage, ob das nicht auch ökologischer geht.

Audio

Ökologische Tannen zu Weihnachten
Audio [SR 3, Nadine Thielen, 06.12.2018, Länge: 03:25 Min.]
Ökologische Tannen zu Weihnachten

Die Umweltschutzorganisation WWF empfiehlt zum Beispiel auf Siegel von Bioland, Naturland oder Bio zu achten. Diese Bäume werden immerhin ohne Pestizide angebaut. Das ist gut für den Wald drumherum und auch fürs Grundwasser.

Regional kaufen

Wer gute Ware will, sollte regional kaufen. Spottbillige Bäume sind oft Massenware aus Dänemark, die allein durch den weiten Weg schon keine besonders gute Umweltbilanz hat.

Den Weihnachsbaum Mieten bietet ein Unternehmen aus Paderborn an. Der Baum kommt im Topf bis an die Haustür und wird da nach Weihnachten wieder abgeholt, um im nächsten Jahr wieder zum Einsatz zu kommen. Dazu meint Steffen Potel vom BUND Saarland, dass so eine Tanne den Kalt-Warm-Kalt-Wechsel nicht gut verträgt.

Über dieses Thema wurde auch in der Sendung "Guten Morgen" auf SR 3 Saarlandwelle am 06.12.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen