Der SR 3-Landpartie-Tag am 06.10.2019 im Neunkircher Zoo (Foto: SR/D'Angiolillo)

Was der Zoo für das Jahr plant

Julia Becker / Onlinefassung: Jessica Sproß   14.01.2020 | 10:00 Uhr

Der Neunkircher Zoo hat für das Jahr 2020 einiges an Neuerungen geplant. An vielen Stellen soll gearbeitet, gebaut und renoviert werden - aber auch neue Tiere sollen 2020 im Zoo einziehen.

Noch wohnen übergangsweise zwei Löwen im Raubtiergehege. Aber nicht mehr lange, erzählt Zoodirektor Norbert Fritsch. Der Zoo sei dabei, deren Abreise nach Paraguay vorzubereiten. Zukünftig will der Neunkircher Zoo mehr asiatische Arten beherbergen: Sobald die Löwen ausgezogen sind, sollen im kommenden Jahr Kragenbären, asiatische Schwarzbären, einziehen.

Zwei Löwenbrüder im Neunkircher Zoo (Foto: SR)
Zwei Löwenbrüder im Neunkircher Zoo

Zusätzlich wird eine Voliere neben den Fossas umgebaut und der Biberteich, der momentan unbewohnt ist, wird renoviert und neu besetzt. Außerdem soll es neue Tafeln für die Besucher mit vielen Infos über die Tiere geben. Und auch die Pantherschildkröten im Afrikabereich bekommen ein neues Zuhause.

Audio

Neuerungen im Neunkircher Zoo 2020
Audio [SR 3, Julia Becker, 14.01.2020, Länge: 04:17 Min.]
Neuerungen im Neunkircher Zoo 2020

Es wird aber im neuen Jahr nicht nur "tierische Veränderungen" im Neunkircher Zoo geben: So soll der Tiergarten einen neuen "Entree" bekommen, da die Besucher schon länger ihren Eintritt an einer provisorischen Kasse entrichten müssen.

Ein Thema in den "Bunten Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle am 14.01.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja