Pumamädchen (Foto: Zoo Saarbrücken)

"Ohhhh wie süüüß!"

Simin Sadeghi   14.08.2018 | 09:45 Uhr

Kleine Zebras, kleine Affen, ein Pumamädchen und ein niedliches Seehund-Baby - im Saarbrücker Zoo tollt zurzeit der Nachwuchs durch die Gehege. Und wie es sich gehört, haben die tierischen Kinder nur Unsinn im Kopf – sehr zur Freude der Besucher.

Audio

"Ohhhh wie süüüß!"
Audio [SR 3, Simin Sadeghi, 14.08.2018, Länge: 03:46 Min.]
"Ohhhh wie süüüß!"

Anfang Juli erblickte im Saarbrücker Zoo eine kleine Seehündin das Licht der Welt. Inzwischen hält das kleine Mädchen Mutter "Cille" reichlich auf Trab. Aber Cille ist zum Glück eine erfahrene Mutter. Doch nicht nur im Seehundbecken gibt es Nachwuchs.

Der neugierige Katta-Nachwuchs im Saarbrücker Zoo  (Foto: SR/Simin Sadeghi)
Der neugierige Katta-Nachwuchs im Saarbrücker Zoo (Foto: Simin Sadeghi)

Bei den Zebras tobt ein zehn Wochen altes Fohlenmädchen durchs Gehege. Bei den Kattas sorgen die neuen kleinen Zwillinge für Action und da gibt es auch noch die kleine Pumadame Makawie...

Über dieses Thema wurde auch in den "Bunten Funkminuten" am 14.08.2018 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen