Tanzmariechen (Foto: SR)

Faasendvereine: Der Nachwuchs ist im Grunde da

Julia Becker   28.02.2019 | 12:50 Uhr

Nachwuchsprobleme bei den saarländischen Vereinen - ein Dauerthema. Bei den närrischen Varianten sieht es aber ganz gut aus. Nachwuchs ist da - in allen Bereichen. Doch die jungen Karnevalisten haben es nicht einfach und ob sie auch in Zukunft noch viel Lust auf den organisierten Frohsinn haben, ist nicht so sicher.


Audio

Faasendvereine: Der Nachwuchs ist im Grunde da
Audio [SR 3, Julia Becker, 28.02.2019, Länge: 02:53 Min.]
Faasendvereine: Der Nachwuchs ist im Grunde da

Bundesweit sind mehr als 700.000 Jugendliche im Karneval organisiert und das Saarland sei hier ein top aufgestelltes Bundesland, sagt Klaus-Ludwig Fess, der Präsident vom Bund Deutscher Karneval (BDK). Die jungen Leute seinen kreativ, würden tanzen, schreiben, musizieren - und das mit viel Engagement.

Doch die zahlreichen Auflagen, die auch Ehrenamtliche inzwischen erfüllten müssten, würde viele davon abhalten, in die erste Reihe zu rücken, sagt Fess. Die Vereinsvorstände müssten sich immer mehr um Zahlen und Vorschriften kümmern. Er appelliert deshalb an Politik und Behörden, den Faasebootzen das Leben in Zukunft nicht mehr ganz so schwer zu machen. "Die Jugend ist unser Kapital und wer die Jugend hat, hat auch die Zukunft."

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Mittag" am 28.02.2019 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen