Große Teichmuschel (Foto: dpa/Swen Pförtner)

Eine ungewöhnliche Rettungsaktion der Polizei

mit Informationen von Oliver Buchholz   26.04.2022 | 13:27 Uhr

Bei einer Streifenfahrt hat die Polizei seltene Teichmuscheln entdeckt, die in einem vermutlich abgelassenen Weiher zu verenden drohten. Auch Biberspuren und unsachgemäß entsorgte Eternitplatten wurden dabei entdeckt. Nun wird gegen den Eigentümer und den Pächter des Weihers ermittelt.

Die Polizei Wadern-Nunkirchen stellte bei einer Streifenfahrt am Sonntagnachmittag fest, dass sich viel zu wenig Wasser in dem kleinen Weiher an der Straße zwischen Nunkirchen und Büschfeld befindet. Sie entdeckte Muscheln. Ein Teil der Tiere war bereits tot. Die noch lebenden Muscheln setzten sie in die Mitte des Weihers, wo sich noch restliches Wasser befand.

Abgelassener Weiher in Nunkirchen
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 26.04.2022, Länge: 03:39 Min.]
Abgelassener Weiher in Nunkirchen

Teichmuscheln, Biberspuren und Eternitplatten

Es handelt sich um Teichmuscheln, faustgroße Tiere, die unter Naturschutz stehen, da sie extrem gefährdet sind. Die Gefährdung von Teichmuscheln kann laut Bußgeldkatalog mit einer Strafe von bis zu 10.000 Euro belegt werden.

Die Polizei fand außerdem aus dem Losheimer Bach herausgezogene Stämme mit Nagespuren von Bibern. Auch Biber sind bei uns stark gefährdet und stehen deshalb unter Naturschutz.

Auf dem Gelände wurden zudem entsorgte Eternitplatten aufgefunden. Wegen der Asbest-Gefahr müssen sie fachgerecht entsorgt werden.

Ermittlungen begonnen

Das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz hat inzwischen die Situation am Weiher untersucht und die Wiederbefüllung des Weihers veranlasst.

Die Polizei ermittelt nun gegen den Eigentümer und den Pächter des Weihers wegen des Verdachts auf unerlaubten Umgang mit Abfällen sowie des Verstoßes gegen das Bundesnaturschutzgesetz.

Ein Thema in der Sendung "Region am Mittag" am 26.04.2022 auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja