Das Ortsschild von Oberesch (Foto: SR)

Illegale Müllablagerung am Eschbach

mit Informationen von Steffani Balle   14.02.2020 | 08:00 Uhr

Die Einwohner des Siersburger Ortsteils Oberesch sind sauer: Am Eschbach gibt es eine illegale Erdaufschüttung auf privatem Grund. Diese entpuppte sich als Ansammlung von Müll.

Illegale Müllablagerung am Eschbach
Audio [SR 3, Steffani Balle, 14.02.2020, Länge: 03:06 Min.]
Illegale Müllablagerung am Eschbach

Erst vor einem Jahr ist der verschlammte Eschbach in Oberesch für rund 60.000 Euro ausgebaggert worden. Nun sorgt eine Erdaufschüttung mit Ziegelsteinen, Fliesenbruch, gebrochenen Steinen, Armierungseisen und leeren Getränkedosen für Ärger. Der Ortsvorsteher von Oberesch befürchtet eine erneute Verschlammung des Eschbachs.

Eine Gefahr für die Umwelt durch gifitge Ausspülungen bei Regen bestehe allerdings nicht, heißt es bei der Gemeindeverwaltung und der Unteren Bauaufsicht. Ein Abtransport des Schutthaufens ist derzeit nicht möglich, da die umliegenden Wiesen aufgrund des aufgeweichten Bodens nicht befahrbar sind. Vorerst soll eine Plane ein weiteres Ausspülen der Aufschüttung verhindern.

Über dieses Thema hat auch die SR 3 "Rundschau" am 14.02.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja