Foto: SR / Aktueller Bericht

Immer mehr Jägerinnen im Saarland

Autor: Margit Groß-Schmidt / Onlinefassung: Andree Werner   23.08.2018 | 07:55 Uhr

Im Saarland feiert die "Vereinigung der Jäger des Saarlandes" (VJS) ihr 70jähriges Bestehen. Frauen spielten damals kaum eine Rolle. Jägerinnen waren eher exotisch. Heute, rund 70 Jahre später, ist das ganz anders.

 (Foto: SR)
Vor 70 Jahren dominierten Männer die Jagd

Die Vereinigung der Jäger (VJS) hat rund 4000 Mitglieder, darunter mittlerweile gut zehn Prozent Frauen. Vor 70 Jahren lag der Anteil noch bei drei Prozent. Damals wurde die Vereinigung von Männern dominiert.

Frauen und Jagd, das passte damals nicht so richtig zusammen. Heute, rund 70 Jahre später, ist das ganz anders: Der Anteil der Jägerinnen steigt - und das seit Jahren kontinuierlich.

Die Gründe sind verschieden, warum immer mehr Frauen den Jagdschein machen, zum Teil aus Tradition, weil Vater, Großvater oder Ehemann Jäger sind, oder weil sie einen Jagdhund für die Jagd ausbilden wollen. Es gibt aber auch noch andere Gründe, hat SR 3-Reporterin Margit Groß-Schmidt herausgefunden.

Audio

"Bei mir geht es nicht um die Trophäe"
Audio [SR 3, (c) SR3 Margit Groß-Schmidt, 23.08.2018, Länge: 02:19 Min.]
"Bei mir geht es nicht um die Trophäe"
Das Interesse der Frauen an der Jagd ist gestiegen. SR 3-Reporterin Margit Groß-Schmidt hat bei einer saarländischen Jägerin gefragt, warum das so ist.


Veranstaltungstipp:

Am Wochenende (24.-bis 26. 08.) feiert die (VJS) ihr 70 jähriges Bestehen auf dem Tbilisserplatz vor dem Staatstheater in Saarbrücken. Es gibt Vorführungen der Jagdhunde, der Beizvögel, der Mobilen Waldbauernschule und Lernort Natur für Kinder, dazu spielen die Jagdhornbläser auf. Am Sonntag ist zudem eine Hubertusmesse in der Basilika geplant.

Weitere Infos dazu gibt es auf der offiziellen Internetseite der VJS unter www.saarjaeger.de


Video

Video [aktueller bericht, 22.08.2018, Länge: 4:26 Min.]
70 Jahre Vereinigung der Jäger des Saarlandes
Vor 70 Jahren wurde die Vereinigung der Jäger des Saarlandes gegründete. Nach den Wirren des Krieges sollten Jagd und Jäger im Land in einer Körperschaft des öffentlichen Rechts organisiert werden und ihre Aufgaben, Rechte und Pflichten festgeschrieben werden. Ab Freitag feiern die Jäger drei Tage lang ihr Jubiläum vor dem Saarbrücker Theater. Der aktuelle bericht hat einen Jäger getroffen, der schon 1948 dabei war und auch heute noch jagt.

Über dieses Thema wurde am 23.08.2018 auf SR3 Saarlandwelle in der Sendung "Guten Morgen" berichtet.

Artikel mit anderen teilen