Mit einem Smartphone wird die Nummer der Telefonseelsorge vor einem Weihnachtsbaum gewählt. (Foto: picture alliance/dpa | Michael Kappeler)

Telefonseelsorge Saar auch über Weihnachten erreichbar

Tabea Prünte   25.12.2021 | 08:43 Uhr

Weihnachten ist nicht für alle eine ruhige und besonnene Zeit. Oftmals kommen schwierige Themen auf oder Menschen fühlen sich gerade an den Feiertagen besonders einsam. Für all diejenigen, die jemanden zum Reden brauchen, ist die Telefonseelsorge auch an den Feiertagen besetzt.



Menschen, die sich über Weihnachten seelisch entlasten möchten, können sich auch an den Feiertagen an die Telefonseelsorge Saar wenden. Die katholische Stellenleiterin Heidrun Mohren-Dörrenbächer betont, dass das Sorgentelefon rund um die Uhr besetzt sein wird.

Alternativen zum telefonischen Kontakt

"Wir haben natürlich den Anspruch, erreichbar zu sein", erklärt sie. Trotzdem zeige die Erfahrung, dass dies "im Grunde kaum zu schaffen" sei. Denn die Nachfrage sei meist groß und Anrufende erreichen häufig erst beim zweiten oder dritten Versuch jemanden, sagt Mohren-Dörrenbächer.

Doch es gibt neben dem telefonischen Angebot auch weitere Wege, sich an die Seelsorgestelle zu wenden.

Auch Kontakt per Mail möglich

So könne man auch per Mail Kontakt zur Seelsorgestelle aufnehmen. Gerade über Weihnachten haben schon in den vergangenen Jahren viele Menschen dieses Angebot genutzt, weiß Mohren-Dörrenbächer - sogar mehr als an anderen Tagen im Jahr.

Denn die Nachfrage nach Hilfsangeboten steige zu dieser Zeit im Jahr aus verschiedenen Gründen meist noch.

Weihnachten "überfrachtet mit Erwartungen"

Gerade an den Weihnachtstagen selbst, also vom 24. bis zum 26. Dezember rufen vor allem ältere Menschen an, die sich einsam fühlen, weiß Mohren-Dörrenbächer aus ihrer Erfahrung.

In den darauffolgenden Tagen gestalte sich das Bild anders: Bei den Menschen jüngeren und mittleren Alters, die dann anrufen, gehe es häufig um Enttäuschungen, "da Erwartungen und Wünsche an ein heiles und harmonisches Fest vielleicht nicht erfüllt worden sind oder es Krach gegeben hat."

Außerdem würden bei vielen Personen über Weihnachten Sehnsüchte deutlich, zum Beispiel aus Erinnerungen der Kindheit oder es kommen Gedanken auf wie 'wäre die Welt doch heiler'. All dies können Mohren-Dörrenbächer zufolge Themen sein, mit denen sich Anrufende an die Seelsorgestelle wenden.

Corona-Sorgen

Nicht zu unterschätzen seien zudem coronaspezifische Sorgen. Mohren-Dörrenbächer sieht dabei vor allem eine wachsende Kluft zwischen Geimpften und Ungeimpften, die bei den Anrufenden Sorgen herbeirufen könnten.

Gerade innerhalb von Familien könne das Thema zu Weihnachten eine Spaltung auslösen, auch wenn es darum geht, ob und wie man sich trifft. "Da findet auch immer weniger Austausch statt", vermutet Mohren-Dörrenbächer, "da wird gar nicht mehr gefragt, sondern da entstehen mittlerweile direkt Feindbilder."

Dahinter würden sich auf beiden Seiten Sorgen und Ängste verbergen. Mohren-Dörrenbächer vermutet, dass diese sicherlich innerhalb der Gespräche der Telefonseelsorge über die Weihnachtstage verstärkt auftauchen werden.

Möglichkeit, sich zu entlasten

Die Aufgabe der Seelsorge beschränke sich dabei vor allem auf das Zuhören. "Es geht darum, dass die Menschen, die hier anrufen, auf der anderen Seite jemanden vorfinden, der versucht, sie zu verstehen", erklärt die Diplom-Psychologin.

Es sei eine Möglichkeit, sich zu entlasten - für Tipps und Ratschläge seien die Gespräche zu kurz und die Situation kaum einzuschätzen. Trotzdem könne ein erstes Gespräch in manchen Situationen schon helfen, weiß Mohren-Dörrenbächer.


Kontakt der Telefonseelsorge

  • Die Telefonseelsorge ist deutschlandweit kostenlos zu erreichen unter der Nummer 0800/ 111 0 111
  • Für die Onlineseelsorge kann man sich hier anmelden: https://online.telefonseelsorge.de
  • Das Feiertagstelefon des Vereins Silbernetz ist von Heiligabend 8.00 Uhr bis Neujahr um 22.00 Uhr unter 0800 4 70 80 90 rund um die Uhr erreichbar

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja