Foto: SR

Luca Biwer hilft jetzt anderen

mit Informationen von Sven Roland   22.10.2019 | 07:04 Uhr

Vor zwei Jahren ist Mountainbikefahrer Luca Biwer aus Gerlfangen schwer verunglückt. Daraufhin hat sich für ihn die Initiative "Bewegung für Luca" gegründet und es wurden viele Spenden gesammelt. Inzwischen sitzt Luca im Rollstuhl und führt sein Leben auf seine Weise. Nun hat er entschieden: So wie ihm geholfen wurde, will auch er in Zukunft helfen und dafür wurde am Montag der Grundstein gelegt.

Montagabend 19.00 Uhr in Rehlingen: Ein junger Mann mit Mütze rollt mit seinem Rollstuhl in den Saal. Für Luca Biwer ist es ein besonderer Tag. Aus der Initiative die für ihn vor rund zwei Jahren gegründet wurde, soll ein Verein werden. Dieser Verein soll tragisch verunglückten Sportlern helfen. "Ich habe noch nie eine Vereinsgründung mit so vielen Mitgliedern gesehen", freut sich Luca über das rege Interesse. Jeder der ihn nicht kennt, merkt an diesem Abend schnell: Luca will nicht im Mittelpunkt stehen, er will mit dem neuen Verein anderen helfen: "Ich wollte mit dem Team für meine Bewegung einfach weitermachen und die Hilfe, die ich damals erfahren habe zurückgeben".

Video [aktueller bericht, 22.10.2019, Länge: 2:44 Min.]
Initiative für verunglückte Sportler

Der Verein wird "Luca’s Bewegung" heißen und der neue Vorsitzende Luca hat schon einen Plan: "Angefangen damit den Betroffenen zur Seite zu stehen, sie beraten, Spenden sammeln...". Aus einer Bewegung für ihn wird also ein Verein für alle Sportler, die Hilfe brauchen. 

"Luca's Bewegung" - Verein für verunglückte Sportler
Audio [SR 3, (c) SR/Marc Drumm, 22.10.2019, Länge: 01:46 Min.]
"Luca's Bewegung" - Verein für verunglückte Sportler

Über dieses Thema wurde auch in "Guten Morgen " auf SR3 Saarlandwelle am 22.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja