Gürtel des Labels "Grubenhelden" (Foto: dpa)

"Grubenhelden" auf dem Catwalk in New York

Antje Passenheim   11.02.2019 | 08:50 Uhr

Matthias Boohm aus Gladbeck stammt aus einer Bergmannsfamilie. Er ist Modedesigner und hat ein Mode-Label mit Bergmannskleidung gegründet. Damit hat er es nun sogar bis zur "Fashion Week" in New York geschafft - eine der wichtigsten Modemessen der Welt. Präsentiert wurde seine Mode auf dem Laufsteg von vier Bergleuten - und natürlich haben sie auch den Steigermarsch gesungen.

Audio

"Grubenhelden" auf dem Catwalk in New York
Audio [SR 3, Antje Passenheim, 11.02.2019, Länge: 02:23 Min.]
"Grubenhelden" auf dem Catwalk in New York

Die Zechen sind dicht, aber für den Ruhrpottler Matthias Boohm geht die Geschichte weiter: Er will die Erinnerung an den Bergbau wachhalten und hat sich als Modedesigner für einen ganz besonderen Weg entschieden: Mode, die von der Bergmannskleidung inspiriert ist. Sein Label heißt "Grubenhelden" - und damit hat er es nun sogar auf eine der wichtigsten Modemessen der Welt geschafft: die Fashion Week in New York. Die Models des Labels sind Bergleute und was sie tragen, erzählt immer auch ein Stück aus dem Leben der Kumpel. Reporterin Antje Passeneheim war bei der Präsentation mit dabei.

Über dieses Thema wurde auch in "Guten Morgen" am 11.02.2019 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen