Logo Kinder-Lebens-Lauf (Foto: Bundesverband Kinderhospiz e.V.)

Der "Kinder-Lebens-Lauf"

Nadine Thielen   30.07.2018 | 12:45 Uhr

40 Kilometer laufen - bei dieser Hitze! Dafür braucht man wirklich einen guten Grund. Den haben die Läufer im Saarland, die am 30. Juli zwischen Merchweiler und Jägersburg unterwegs sind beim Kinder-Lebens-Lauf. Mit dem Lauf wollen sie auf die Kinderhospizarbeit aufmerksam machen. SR 3-Reporterin Nadine Thielen begleitet die Strecke mit dem schnellen Reportagewagen.

Audio

Der "Kinder-Lebens-Lauf" ist im Saarland
Audio [SR 3, Nadine Thielen, 30.07.2018, Länge: 03:04 Min.]
Der "Kinder-Lebens-Lauf" ist im Saarland

Am 4. Juni ist er gestartet, der "Kinder-Lebens-Lauf" quer durch durch Deutschland. Mit dieser Aktion will der Bundesverband Kinderhospiz e.V. das Thema "Kinderhospiz" ins öffentliche Bewusstsein bringen. Der Lauft verbindet deshalb bundesweit rund 100 Kinderhospizeinrichtungen. Es ist quasi ein Pilgerlauf zu den ambulanten Diensten, den stationären Kinderhospizen, den Selbsthilfegruppen und Fördervereinen der Kinderhospizarbeit.

Zurzeit ist der "Kinder-Lebens-Lauf" im Saarland. Anlaufstellen hier: das Kinderhospiz Heiligenborn in Bous und der Kinder-Hospizdienst in Merchweiler.

Ausführliche Infos zur Aktion gibt es unter: kll.bundesverband-kinderhospiz.de


Mehr zum Thema "Kinderhospiz"


Saarland
Erste Schritte für geplantes Kinderhospiz
In die schwierigen Planungen für ein stationäres Kinderhospiz im Saarland ist Bewegung gekommen. Das hat ein Sprecher des Fördervereins Kinderhospiz Heiligenborn dem SR auf Anfrage mitgeteilt. Für ein stationäres Kinderhospiz setzt sich der Bouser Verein seit seiner Gründung 2009 ein.

Über dieses Thema wurde auch in der "Region am Mittag" am 30.07.2018 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen